«The Voice Kids» Sieg! Schweizerin Michèle gewinnt den Wettbewerb

Es hat tatsächlich gereicht: Die 12-jährige Michèle aus Lampenberg BL geht als erste Gewinnerin bei «The Voice Kids» hervor. Mit «Listen» von Beyoncé vermochte sie die Zuschauer zu überzeugen.
12-jährige Michèle liebt Singen - und Shoppen
© SAT.1/Richard Hübner Das Mädchen mit dem Dauerlächeln und der Powerstimme hat es geschafft: Michèle, 12, aus Lampenberg BL gewinnt bei «The Voice Kids».

Die Chancen standen gut, dass eine Schweizerin die deutsche Castingshow «The Voice Kids» gewinnt. Coach Henning Wehland schickte gleich zwei von ihnen ins Finale. Am Ende reichte es für Michèle aus Lampenberg BL. Die 12-Jährige gewinnt 15'000 Euro Ausbildungsgeld und einen optionalen Plattenvertrag. Die Eltern entscheiden, ob sie diesen unterzeichnet.

In der ersten Runde performte Michèle mit ihrer Teamkollegin Stéphanie und Coach Henning «Come As You Are» von Nirvana. Dann stand jeder Kandidat mit einer Solo-Nummer auf der Bühne. Aufgrund dieser beiden Leistungen entschieden die Coaches, wer in der Endrunde antritt. Tim Bendzko schickte Rita, 12, weiter, Lena Meyer-Landrut den 14-jährigen Tim. Siegen konnte schliesslich aber nur eine. Und das war Michèle mit einem Cover von Beyoncés «Listen».

Auch interessant