«Bauer, ledig, sucht...» Spiritual-Imker Markus und die Tiertelepathin

Markus wünscht sich, dass er seine Tiere besser verstehen kann und Hofdame Claudia erfüllt ihm diesen Wunsch: Sie lädt eine Tiertelepathin auf den Hof ein, die mit den Bienen und Schweinen des ledigen Landwirten spricht.

«Wie nehmen mich meine Bienen und Schweine wahr?» - eine Frage, die sich Landwirt Markus, 40, in der aktuellen Folge von «Bauer, ledig, sucht...» immer wieder stellt. Darum zögert seine Hofdame Claudia, 41, nicht lange und bestellt die Tiertelepathin Karin auf den Berner Bauernhof. Sie soll mit Markus' Tieren sprechen und beginnt bei den Schweinen.

«Sie erzählen mir, dass du sehr ruhig und alleine bist», meint Karin. «Bist du musikalisch, Markus? Denn die Schweine mögen es, wenn du während der Stallarbeit summst und pfeiffst.» Nach der Verabschiedung von den Schweinen - «ich bedanke mich bei euch» - sind die Bienen dran. Doch die Kontaktaufnahme gestaltet sich schwierig, wie Karin merkt: «Sie haben zurzeit Hochkonjunktur, ich bin mir nicht sicher, ob eine Biene Zeit hat mit mir zu sprechen.»

Hofdame Claudia beschäftigt vor allem eine Frage: Wie gehen die Insekten mit ihrer Allergie um? Karin gibt der Antwort der Tiere eine Stimme: «Sie wissen von dir und deiner Allergie. Du solltest momentan Distanz wahren, die Bienen wollen dir deine Angst nehmen. Ist der richtige Zeitpunkt gekommen, suchen sie den Kontakt zu dir von alleine.»

Obwohl Bauer Markus sich über das Wohlbefinden seiner Tiere freut, steht er der Tiertelepathie skeptisch gegenüber: «Karin sagte vieles, was ich meinen Schweinen schon ansah.» In einigen Punkten glaubt er sogar, besser Bescheid zu wissen: «Die Telepathin meinte, die junge Bienenkönigin sei mit ihrer Aufgabe überfordert. Dem ist nicht so: Für mich ist sie richtig im Saft.»

Wie sich Claudia im Stall macht und wie ihre erste Nacht auf der Quantenresonanz-Matratze war, sehen Sie am Mittwoch in der neunten Folge «Bauer, ledig, sucht...» um 20.15 Uhr auf 3+.


Auch interessant