«Alles was zählt» Totgeglaubte Jenny Steinkamp kehrt zurück

Sie soll bei einem Flugzeugunglück ums Leben gekommen sein, doch ihre Leiche fand man nie. Nun meldet sich die Serienfigur Jennifer Steinkamp in «Alles was zählt» zurück. Eine andere hingegen verabschiedet sich aus der Soap.

Es passierte vor etwas mehr als einem Jahr: Jennifer Steinkamp (damals gespielt von Silvia Maleen) begab in der RTL-Vorabend-Serie «Alles was zählt» auf eine Reise nach Russland. Doch sie erreichte nie ihren Bestimmungsort. Es hiess, ihr Flugzeug soll abgestürzt sein, eine Leiche aber wurde nie gefunden. Nun aber taucht Jennifer plötzlich wieder auf - ab dem 8. Dezember wird sie wieder ihren Platz in der Daily-Soap haben und sich gleich als Lebensretterin für ihre Schwester Vanessa zeigen.

Die Rolle der Jennifer übernimmt Kaja Schmidt-Tychsen, die die Serienwelt bereits bestens kennt. 2008 spielte sie die Hauptrolle in der ZDF-Serie «Wege zum Glück». Damit wurde Jennifer bereits von vier verschiedenen Frauen gespielt: Von Folge 1 bis 450 war Christiane Klimt zu sehen, dann folgte Silvia Maleen. Als diese ausstieg, fungierte in einem Videostatement Sophie Lutz als Jennifer.

Eine kommt, ein anderer geht: Christoph Humnig (spielt Vanessas Ex-Freund Tom) verlässt die Serie, wie der Sender RTL berichtet. Eineinhalb Jahre war mit von der Partie, am 2. November heisst es bereits Abschied nehmen. Dann will sich Humning auf seine Musikkarriere konzentrieren. «Ganz oben meiner Liste steht, dass ich ein Album mit meiner Band machen will. Noch in diesem Jahr. Wir werden ein Demo-Band aufnehmen, um ein Musik-Label zu finden.»

Dieses Jahr mussten «AWZ»-Fans bereits ein beliebtes Gesicht gehen lassen. Roman Wild (Dennis Grabosch), starb im September den Serientod, er erlag seinen Gehirntumor. Grabosch widmet sich derzeit einem Roman-Projekt.

Auch interessant