Kate Walsh Verlässt sie «Private Practice»?

Schock für Serienfans. Die Ärzteserie «Private Practice» steht vor dem Aus. Nachdem einem Hauptdarsteller gekündigt worden ist, soll sich nun auch Kate Walsh verabschieden.

Der Internet-Serien-Dienst Deadline.com lässt die Bombe platzen. Kate Walsh, 44, wird «Private Practice» verlassen, schreibt die Website. Nach sieben Jahren als Dr. Addison Montgomery will sich die Schauspielerin anderen Projekten zuwenden.

Fünf Jahre ist es her, dass Walshs Charakter das Seattle Grace Hospital aus «Grey's Anatomy» hinter sich gelassen hat, um in einer privaten Praxis in Los Angeles zu arbeiten. Ihre dortige Tätigkeit und ihr Liebesleben sind die Grundlage für die Spin-off-Serie «Private Practice».

In der sechsten Staffel wird Walsh offenbar ein letztes Mal auftreten. Ihr Vertrag sei bereits jetzt ausgelaufen, heisst es. Walsh habe sich dennoch dazu bereit erklärt, noch einmal 13 Episoden zu drehen.

Bisher äusserten sich der US-Sender ABC und die Produzentin Shonda Rhimes noch nicht zum Aus von Walsh oder zur Zukunft von «Private Practice». Fest steht, dass die Serie im Herbst in den USA mit einer veränderten Besetzung weitergeht: Tim Daly, der seit Beginn Dr. Pete Wilder spielte, wurde von Rhimes aus der Serie herausgeschrieben. Am 30. Mai twitterte er: «Liebe PPP-Fans. Shonda hat meinen Agenten darüber informiert, dass Pete in der sechsten Staffel nicht mehr vorkommen wird. Es waren grossartige fünf Jahre. R.I.P. Pete Wilder».

SF zwei zeigt derzeit die fünfte Staffel von «Private Practice» - jeweils montags um 20.50 Uhr.

Auch interessant