1. Home
  2. Style
  3. Beauty
  4. Fusspflege: So machen wir unsere Füsse sommerfit

Zeigt her eure Füsse

Anti-Aging machen wir jetzt untenrum

Der Sommer ist da und unsere Füsse dürfen endlich wieder an die frische Luft! Wer beim Gedanken daran aktuell noch in mittelschwere Panik verfällt, der sollte jetzt gut aufpassen: Mit unseren Tipps werden wir untenrum endlich sommerfit.

BERLIN, GERMANY - APRIL 23: Sonia Lyson is seen wearing beige Massimo Dutti pants, Zara sandals, Uterque leather cape, black Dior bag on April 23, 2019 in Berlin, Germany. (Photo by Christian Vierig/Getty Images)
Wer auch in zarten Naked Sandals überzeugen will, sollte sich die Zeit nehmen und seinen Füssen eine Extraportion Pflege gönnen. Getty Images

Als regelmässige Leser der höchst effektiven Beauty-Tipps auf unserem Portal strahlt euer Teint natürlich stets frisch wie ein Frühlingsmorgen. Das wahre Alter verraten dagegen Hände und Füsse – und während wir Erstere noch ab und an mit Creme und Streicheleinheiten verwöhnen, werden Letztere gerne mal vernachlässigt. Gerade jetzt, wo es endlich wieder warm genug ist, offene Schuhe zu tragen, keine grandiose Idee.

Aber keine Angst, wie üblich eilen wir zu Hilfe. Anti-Aging geht schliesslich weit über unser zartes Antlitz hinaus – auch unsere Füsse können wir jung pflegen. So gehts:

Vorbereiten

Bevor wir mit schwerem Geschütz an unsere (demnächst überirdisch) zarten Füsse rücken, ist eine sanfte Vorbereitung Pflicht. Ideal: ein Fussbad. Dazu einfach eine grosse Schüssel mit warmem Wasser füllen, ein paar Tropfen Olivenöl und einen Schuss Rahm hinzugeben und 15 bis 20 Minuten zurücklehnen und entspannen.

Peelen

Aus alt mach neu? Mit einem ordentlichen Fusspeeling geht das. Werden die alten Hautschüppchen entfernt, kommen neue (junge) Zellen nach und sorgen für einen Look wie neugeboren. Weil die Hornhaut an den Füssen oft hartnäckig ist, lohnt es sich nach dem Fussbad ausserdem mit einem Bimsstein zu arbeiten. Anschliessend dick eincremen, Baumwollsocken überziehen und ab ins Bett.

Polieren

Eurer Hornhaut kann das Bisschen Gepeele nichts anhaben? Leider gilt: Je älter wir werden, desto häufiger haben wir mit stark verhornten Stellen zu kämpfen. Wer regelmässig mit Olivenöl die Füsse massiert, beugt für die Zukunft vor und hilft auf Dauer, die bestehenden Problemstellen zu mildern.

Aufhellen

Der ultimative Killer für jung wirkende Füsse: vergilbte Nägel. Gerade bei Rauchern oder vehementen Ohne-Unterlack-Lackierern ein häufiges Phänomen, dem aber entgegengewirkt werden kann. Für schnelle Hilfe mit einem in Zitronensaft getunkten Wattepad über die Stellen reiben. Lösen sich die Verfärbung dann immer noch nicht, sorgt Nail Whitener für einen gepflegten Look. Achtung: Bei stark vergilbten Nägeln kann auch mehr dahinter stecken. Im Zweifel den Hausarzt zu Rate ziehen.

Schützen

Ohne Lichtschutzfaktor im Gesicht aus dem Haus? Für die meisten von uns ist das längst undenkbar – vorzeitige Hautalterung lässt grüssen. Wie kommt es also, dass wir unsere Hände und Füsse so gut wie nie vor der Sonne schützen? Die ungefilterte Strahlung sorgt schnell für Fältchen und einige Extra-Jährchen, die gar nicht nötig wären. Gerade jetzt also schon am Morgen mitdenken und unter Naked Sandals, Wandersandalen und Flip Flops eine Extra-Schicht Sonnencreme auftragen.

Von Malin Mueller am 3. Juni 2019