1. Home
  2. Style
  3. Beauty
  4. Lady Gaga Haus Laboratories: Brauchen wir noch einen Beauty-Brand?

Lady Gagas Haus Laboratories ist da

Brauchen wir wirklich noch einen Beauty-Brand?

Neben Rihanna, den Kardashians, Rosie Huntington-Whitely und anderen unzähligen Celebrities lanciert nun auch Pop-Queen Lady Gaga eine eigene Kosmetik-Linie. Aber braucht es wirklich NOCH eine?

Placeholder

«Wenig» ist nicht gerade Lady Gagas Signature-Look. Alle, die es im Gesicht auch lieber krachen lassen, finden bei Haus Laboratories ab sofort die richtigen Produkte. 

hauslabs.com

«Das Letzte, was die Welt noch braucht, ist eine neue Beauty-Marke – Pech gehabt»

– um ihre neue Beauty-Brand zu promoten, steigt Lady Gaga wohl nicht mit dem berechenbarsten aller Zitate ein. Aber Lady Gaga wäre nicht Lady Gaga, wenn sie uns damit nicht auch ein wenig aus der Seele sprechen würden. Denn: Mit der Idee, eine eigene Kosmetik-Linie zu lancieren, ist sie nun wirklich nicht die Erste. In den vergangenen Jahren verschafften sich so viele Celebrities in der Kosmetikindustrie ein zweites Karriere-Standbein, dass wir langsam aber sicher den Überblick verlieren.

Als Aushängeschild des ganzen Beauty-Hypes gilt wohl Kardashian-Spross Kylie Jenner. Die scheffelte mit «Kylie Cosmetics» immerhin rund eine Milliarde Dollar. Klar, dass bei so einem Erfolg auch andere Promi-Damen versuchen, auf den Kosmetik-Wahn-Zug aufzuspringen. Nun also auch Lady Gaga.

Related stories

Gaga will ermutigen

Aber was ist neu? Wie versucht sich die Oscar-Gewinnerin von den zahlreichen anderen Brands abzuheben? Statt mit zart-rosa- oder nudefarbenen Produkten à la Glossier und KKW Beauty auf ein sicheres Rezept zu setzen, entschied sich der «A Star is Born»-Star für ein ganz anderes Konzept. Im frisch eröffneten Haus Laboratories-Onlineshop finden wir kein Millennial-Pink. Im Gegenteil: Die Atmosphäre ist düster, die virtuelle Boutique schwarz – genauso das Packaging der Produkte. Die wiederum bestechen mit auffälligen Hochglanz-Pigmenten. Überraschend? Nicht wirklich. Die 33-jährige Sängerin steht zwar für viele Dinge, nicht gerade aber für einen natürlichen Look – mit Absicht. Mit ihren Produkten, die sich wohl irgendwo zwischen Kat von D und Fenty Beauty einordnen, versucht Gaga auf eine schräge Art unser Selbstbewusstsein zu pushen. Auf der Website verrät sie:

«Manchmal kommt Schönheit eben nicht allein von innen. Ich bin so dankbar dafür, dass Make-up einen Mut in mir hervorbrachte, von dem ich nicht wusste, dass er in mir steckt.»

«Durch die Möglichkeit, mich neu erfinden und transformieren zu können, habe ich meine wahre Schönheit überhaupt erst entdeckt.»

Halten wir fest: Gagas Idee von einer Kosmetik-Marke ist vielleicht nicht neu, der Versuch, Make-up als Entdeckung seiner INNEREN Schönheit zu verwenden, dafür irgendwie schon. Haus-Laboratories-Produkte können wir ab sofort für 28 bis 53 Franken vorbestellen. 

Von Denise Kühn am 15.07.2019
Related stories