1. Home
  2. Style
  3. Beauty
  4. Gesichtsmasken selber machen mit Hausmitteln

Futter für die Haut

Die besten Beauty-Zutaten habt ihr in eurer Küche

Manche Beautyprodukte riechen zum Anbeissen, andere sind regelrechtes Futter für die Haut. Merkt ihr was? Richtig, Schönheit und Food sind ganz eng miteinander verstrickt. Also ab in die Küche!

selbstgemacht Gesichtsmaske

Spa? Überbewertet. Wir haben die besten Beauty-Wunderwaffen zu Hause im Küchenschrank.

Getty Images

Ja, gut, wir geben es zu, manchmal tun die Hände, Cremes und Peelings einer Kosmetikerin wahre Wunder und katapultieren uns auf Spa-Wolke Sieben. In den meisten Fällen reicht aber auch die gute alte Gesichtsmaske zu Hause schon aus, dass wir uns wohler, schöner und frischer fühlen. Wie, ihr habt gerade keine da? Glauben wir nicht! Kommt mal mit in die Küche …

Gesichtsmaske mit Honig

Ganz schön klebrige Angelegenheit? Ja schon, aber sogar Victoria Beckham schwört auf die DIY-Maske mit Honig. Der ist nämlich nicht nur lecker auf dem Gipfeli, sondern hat dank seiner antibakteriellen Wirkung auch so einige Benefits für unsere Haut. Honig beugt Pickeln vor, wirkt entzündungshemmend, bekämpft Rötungen, macht die Lippen zart und soll sogar feine Fältchen glätten können. 
Victoria Beckham mixt sich eine Kombi aus Manuka-Honig, Bio-Haferflocken und Eiweiss. Ebenso gut sind:

2 Teelöffel griechischer Vollfettjoghurt
1 Teelöffel Manuka-Honig
1 Tropfen Teebaumöl (optional)

20 Minuten auf dem Gesicht einwirken lassen und anschliessend mit warmem Wasser abspülen.

Gesichtsmaske mit Avocado

Sie ist nicht ohne Grund die Influencerin unter den Früchten. Die Avocado schmeckt auf Toast, im Glas, als Pancakes, macht Lust auf Sex und sich sogar gut als Farbe an der Wand. Naja und eben als Maske im Gesicht. Ja, echt wahr! Die grünen «Butterbirnen» (wie sie wegen ihrer buttrigen Konsistenz auch genannt werden) sind nämlich prall gefüllt mit gesunden, ungesättigten Fettsäuren, diversen Vitaminen (A, C, E, D, B und K), Mineralstoffen, Aminosäuren und Antioxidantien. Ein Hallelujah für die Haut. Drum: Einfach so zerstampfen und auf dem Gesicht verteilen, oder wie folgt mischen:

½ Avocado
1 Esslöffel Honig (da haben wir ihn wieder)

Gute 20 Minuten einwirken lassen und anschliessend «wegmassieren». Überbleibsel mit einem warmen Waschlappen entfernen.

Gesichtsmaske mit Kurkuma

Schon mal als Spoiler vorweg: In der ayurvedischen Medizin wird seit Jahrhuuunderten auf die Superpower des gelben Gewürzes gesetzt.
Sein orange-gelber Farbstoff Curcumin wirkt anti-entzündlich (also gut gegen Pickel), die rein pflanzlichen Antioxidantien sollen der Hautalterung entgegenwirken und Kurkumapuder selbst ist beliebte Hauptzutat in Peelings und Masken – so zum Beispiel bei Kora Organics, der Kosmetiklinie von Model Miranda Kerr. Ihr wollte ebenso glowy Skin wie die 36-Jährige? Dann mixt:

½ Teelöffel Kurkumapuder
½ Teelöffel Apfelessig
1 Esslöffel Honig
½ Teelöffel Milch oder Joghurt
1 Tropfen Zitronensaft

15 bis 20 Minuten einwirken lassen und dann mit einem warmen Waschlappen oder Handtuch abnehmen.

En Guete!

am 13. August 2019