1. Home
  2. Style
  3. Beauty
  4. «Ich meide die Sonne.» – An diesen Beauty-Mythen der Stars ist was dran – oder auch nicht

«Ich meide die Sonne.»

An diesen Beauty-Mythen der Stars ist was dran – oder auch nicht

Sie versuchen uns ja gerne von ihren guten Genen und unkomplizierten Speiseplänen zu überzeugen. Dass die meisten «Beauty-Geheimnisse» der Stars ein bisschen geflunkert sind, haben wir allerdings inzwischen durchschaut. 

Jennifer Aniston
Getty Images

Jennifer Aniston

Jennifer Aniston
Getty Images

Ich meide die Sonne.

Der «Friends»-Star, 49, gestand dem People Magazin, dass sie sich das Sonnenbaden inzwischen selbst verbietet. Viel zu oft hätte sie früher ungeschützt in der Sonne gelegen, heute wisse sie es besser. Und an diesem Beauty-Tipp ist tatsächlich etwas dran! Sonnenschutz ist das A und O, das bestätigt jeder Dermatologe. Tagespflege mit SPF gehört also in jede tägliche Kosmetik-Routine. Wer kann, meidet hautstrapazierende Sonnenbäder. Eine gesunde, faltenfreie Haut wird es euch danken.

Gabrielle Union

Gabrielle Union
Getty Images

Ich habe gute Gene. Ein Fluch und ein Segen.

Gähn … Diesen «Beauty-Tipp» haben wir ja wirklich noch nie gehört, Gabrielle. Stehen wir also wirklich von vornherein mit schlechten Karten da, wenn Mama unreine Haut hatte oder das Grosi zu dunklen Schatten unter den Augen neigte? Eben nicht! Skincare-Expertin Reneé Rouleau bestätigte Refinery 29: «Nur etwa 30 Prozent des Altersprozesses ist auf vererbte Merkmale wie die Dicke und Beschaffenheit der Haut zurückzuführen, während 70 Prozent aus dem persönlichen Lebensstil resultieren.»

Gwyneth Paltrow

Gwyneth Paltrow
Getty Images

Ich trinke viel Wasser.

Jaja, auch das hören wir nicht zum ersten Mal. Wasser scheint unter Hollywoodstars und Models ein echtes Allheilmittel und die Antwort auf alle Beauty-Fragen zu sein. Wirklich wahr? Der Wasser-Mythos stimmt so halb: Ja, viel H2O wirkt sich positiv auf Verdauung und Stoffwechsel aus, entgiftet den Körper, hilft gegen Müdigkeit und stärkt Gedächtnis und Konzentrationsfähigkeit mit dem jugendlichen, faltenfreien Antlitz der Haut hat das Trinken von Wasser allerdings nichts zu tun. «Es ist wichtig zu verstehen, dass der Feuchtigkeitshaushalt der Haut nichts damit zu tun hat, wie viel man trinkt, sondern von der topisch aufgetragenen Pflege abhängt», erklärt Rouleau.

Jennifer Lopez

Jennifer Lopez
Getty Images

Ich wiederhole ständig positive Affirmationen.

Herzig! Superstar Jennifer Lopez, 49, redet sich selbst gut zu und schreibt sich, laut Harper’s Bazaar, ermutigende Botschaften auf ihre Spiegel. Sätze wie «Ich bin jugendlich und zeitlos und das in jedem Alter» stärken ihr Selbstbewusstsein. Mag sein. Das knallharte Fitnessprogramm, ihr Waschbrettbauch und weltweit beneidetes Füdli tragen aber sicher auch zu J.Los Powerfrau-Aura bei … 

Cate Blanchett

Cate Blanchett
Getty Images

Ich verwende immer die selben Produkte.

Seit über zehn Jahren schwört die Hollywood-Schönheit, 49, auf eine Pflegeserie von SK-II und lässt seither nichts anderes an ihre makellose Haut. Ein wertvoller Beauty-Tipp? Expertin Reneé Rouleau sagt, hier können wir was lernen: «Wenn du eine Linie oder Kombination aus Produkten gefunden hast, die für dich funktioniert, dann bleibe dabei, besonders wenn du sensible Haut hast! Ändert sich die Beschaffenheit deiner Haut (beispielsweise aus hormonellen Gründen), solltest du deine Routine aber entsprechend anpassen.»

Von Laura Scholz am 15.11.2018