1. Home
  2. Style
  3. Beauty
  4. Beauty-Hacks mit Zitronen sind günstig und wirksam

Sauer macht schön

Dieses Beauty-Wunder kostet nicht mal 1 Franken

Blondierung, Nagelhärter, Luxus-Toner– wer schön sein will, muss tief in die Tasche greifen … oder einen Abstecher ins Obstregal machen. Dort liegt nämlich für wenig Geld ein echter Beauty-Allrounder.

Asian woman squeezing a lemon slice with juice squirting out with blue sky and a sunbrust in the background on location
Zitronen machen lustig – und schön! Getty Images

Die Hadids tun es, Kourtney Kardashian tut es und auch unser Exportschlager Anja Leuenberger hat sich längst öffentlich dazu bekannt: Wer etwas auf sich und seinen Modelkörper hält, der spült schon morgens Unmengen an Wasser mit einem ordentlichen Spritzer Zitrone die Kehle herunter. Das macht nicht nur lustig, sondern ganz offensichtlich auch ziemlich schön. Dabei kann die gelbe Frucht noch so viel mehr, als nur unser Wasser tunen. Wir verraten fünf Gründe, warum die Zitrone unser heiliger – und preiswerter – Gral in Sachen Beauty ist.

1. Sie stärkt die Nägel

Olivenöl und Zitronensaft – so lautet die Wunderformel für schöne Nägel. Ein Gemisch aus den zwei Naturprodukten, das mit einem Wattepad auf den Nagel aufgetragen wird, rückt Verfärbungen zu Leibe und verhilft brüchigen Nägeln zu neuer Stärke. Teure Produkte aus der Drogerie? Könnt ihr euch ab sofort sparen.

2. Sie geht Pickeln an den Kragen

Zitronen enthalten – wer hätte es vermutet – eine ganze Menge Fruchtsäure. In Massen verwendet kann die tatsächlich ein wirksames Mittel gegen Pickel und Mitesser sein. Wichtig dabei: Ausschliesslich auf sich anbahnende Exemplare und nur punktuell (am besten mit einem Wattestäbchen) auftragen, um die Haut nicht zu überreizen. Da Zitronensäure unseren Teint ausserdem anfälliger für UV-Strahlung macht, empfiehlt sich die Anwendung am Abend. Wer darauf achtet, kann sich Clearasil in Zukunft sparen – und weiss genau, welche Mittelchen da auf die Haut kommen.  

3. Sie macht unsere Haut schön

Ob Narben, Pigmentflecken oder einfach müde Haut: Zitronensaft eignet sich durch seine aufhellende, klärende Wirkung super für eine Teint-Behandlung zwischendurch. Bei unempfindlicher Haut mit einer halbierten Zitrone das Gesicht einreiben. Sensiblere Typen nutzen ein in Zitronensaft getränktes Wattepad. Anschliessend mit kaltem Wasser abspülen und wie gewohnt pflegen. Aber Achtung – aufmerksame Leser werden es schon wissen: Die Fruchtkur am besten für den Abend aufsparen, um die Haut mit Sonneneinstrahlung nicht unnötig zu strapazieren.

4. Sie hilft bei Selbstbräuner-Fehlern

Die UV-freie Möglichkeit zum Sommerteint ist gut für die Haut, hinterlässt allerdings auch gerne mal unschöne Flecken auf Ellenbogen, Knien oder Handgelenken. Eine halbe Zitrone löst das Problem in Luft auf: Einfach auf der verfärbten Stelle reiben, bis sie heller wird – und aufatmen.

5. Sie macht unsere Haare summer-ready

Eure blonde Mähne sehnt sich nach ein paar Highlights für den Sommer aber der Coiffeurbesuch liegt gerade nicht im Budget? Zitronenwasser ersetzt das Blondspray für einen Bruchteil vom Budget: Einfach den Saft einer Frucht mit 250ml Wasser mischen und in eine Sprühflasche füllen – voilà. Durch die fehlende Chemie in der Mischung braucht es Sonnenlicht, um den aufhellenden Effekt zu aktivieren. Falls ihr also noch einen guten Grund für einen entspannten Tag in der Badi gesucht habt: Gern geschehen.

Von Malin Mueller am 11. Juni 2019