1. Home
  2. Style
  3. Beauty
  4. Augenbrauen zupfen und färben: Diese Fehler solltet ihr vermeiden

Die perfekte Brow für lau

Game over: Diese Fehler zerstören eure Augenbrauen

Augenbrauen rahmen das Gesicht, besetzen einen ganzen Beauty-Zweig und führen spätestens seit Cara Delevigne ein Eigenleben. Oft muss man genau hinsehen, um den Fehler am nicht ganz perfekten Schwung zu finden. Wir schreiten ein – zur Schadensbegrenzung!

Augenbrauen

On fleek wie bei Model Swantje Paulina sollen sie sein: die Augenbrauen.

instagram/swalina

Es sind die kleinen Dinge im Leben, die zählen. Manchmal eben auch die kleinen Fehler. Dann gerät alles aus dem Gleichgewicht. Die Härchen, das Augenbrauen-Gel und und und ... Auf dem Weg zur Wow-Brow gibt es nämlich ein paar Stolpersteinchen.

Ihr zupft während der Mens

Seine Tage zu haben, ist wahrlich kein Spass. Der Unterleib krampft, die Glieder schmerzen, die Laune ist im Keller und wir sind alles in allem sensibler als sonst. Das wirkt sich auch auf die Schmerzempfindlichkeit der Haut aus. Wer da wild drauflos zupft und ein Härchen nach dem anderen ausreisst, um es schnell hinter sich zu bringen, der wird sich komplett darin verlieren und das gute Stücke (die Braue) völlig ausser Form bringen. Lieber ein paar Tage warten.

Ihr steht zu nah am Spiegel

Eine Armlänge vom Spiegel wegzustehen, wäre optimal. Wie, da sieht man ja gar nichts? Tja, Kontaktlinsen rein oder Brille auf! Denn wer zu nah am eigenen Abbild steht, der sieht vielleicht die einzelnen Härchen besser, aber nicht das Gesamtbild. Und genau darauf kommt es doch an!

Die Farbe eurer Beauty-Produkte stimmt nicht

Klar, überpinselt man die natürliche Haarfarbe mit einer viel zu dunklen, wirkt alles wie aufgemalt. Das Geheimnis eines natürlichen Looks: ein Farbverlauf aus einer Nuance, die etwas heller als die eigenen Härchen ist und einer leicht dunkleren. Und dann wird beides gemischt? Mitnichten! Den sanfteren Ton im vorderen Bereich auftragen, den stärkeren Ton im hinteren Teil. So sollte kaum jemand merken, dass ihr nachgeholfen habt.

Ihr drückt zu fest auf

Apropos aufgemalt: Um den Balken-Effekt zu vermeiden, sollte nicht zu viel Druck aufgebaut werden. Spieglein, Spieglein an der Wand, wer hat die schönsten Brauen im ganzen Land? Diejenige, die mit dem Augenbrauenstift nicht zu fest aufdrückt und so zu viel Produkt verwendet. Man kennt es ja von den Zahnbürsten und dem Zahnfleischbluten. Ok, das ist nicht ganz vergleichbar. Aber wer da wiederum besser zu supersoft greifen sollte, dem sei geraten, beim Augenbrauenstift auf härtere Minen zu setzen. Die geben weniger Produkt ab.

Haarspray ersetzt das Augenbrauengel nicht

Macht ja irgendwie Sinn: Haar ist Haar. Die Haut im Gesicht aber nicht die Kopfhaut. Und Erstere ist von Haarspray ebenso wenig begeistert wie die Augen, die ja bekanntlich nah an der Braue sitzen. Ausserdem betoniert Haarspray die Brauen so sehr in Form, dass man beim Abschminken wahnsinnig rubbeln muss. Die Folge? Die Härchen fallen aus, es entstehen Lücken. Das lohnt sich nicht, auch, wenn Haarspray viel günstiger als Augenbrauengel ist.

Von Style am 28. August 2019