1. Home
  2. Style
  3. Beauty
  4. So sieht die perfekte 10-Step-Beauty-Routine aus

Lust auf ein Wochenende im Home-Spa?

So sieht die perfekte 10-Step-Beauty-Routine aus

Zehn Schritte für die Beauty-Routine, und das jeden Tag? Das sind uns die 30 Minuten Schlaf am Morgen nicht wert. Am Wochenende hingegen kommt die ausgiebige Pflege uns gerade recht für den perfekten Tag im Home-Spa.

So sieht die perfekte 10-Step-Beauty-Routine aus
Getty Images

Was Beauty und Hautpflege angeht, haben die Koreanerinnen in den letzten Jahren die Weltherrschaft an sich gerissen. Kein Wunder. Die meisten koreanischen Frauen sehen aus, als bestünde ihre Haut aus purem Porzellan. Das perfekte Beispiel: Beauty-Mogul und Pflege-Vorbild Charlotte Cho. Mittlerweile haben wir gelernt, was der Schlüssel zum perfekten Hautbild zu sein scheint: eine Beauty-Routine, die aus sage und schreibe zehn Schritten besteht. Die perfeke Plege-Packung für einen gemütlichen Sonntag. Und so sieht das XXL-Beauty-Ritual aus:

Schritt 1: Öl-Reinigung

Der erste Schritt der Beauty-Routine ist einer, der bereits jetzt zu unserer täglichen Routine gehört: das Make-up muss runter. Bei den Koreanern passiert das mit einem Öl-Cleanser, der selbst wasserfestes Make-Up mühelos entfernt.

Schritt 2: Schaum-Reinigung

Double-Cleansing ist in der koreanischen Beauty-Lehre selbstverständlich. Charlotte Cho ist überzeugt: «Glaubt es oder nicht, aber nach nur einer Reinigung ist das Gesischt noch nicht ganz sauber.» Mit einem Schaum-Cleanser werden wir sämtlichen Schweiss und Schmutz los, der nach einem langen Tag an uns haftet.

Schritt 3: Peeling

Das Peeling löst abgestorben Hautzellen und hinterlässt uns mit frischer, strahlender Haut, die uns am Montag #flawless im Büro erscheinen lässt. Seid bereit für Komplimente.

Schritt 4: Toner

Nach so viel Reinigung braucht unsere Haut dringend Feuchtigkeit zurück. Toner spendiert nicht nur eine grosse Portion davon, sondern sorgt auch dafür, dass unsere Haut die Inhaltsstoffe der (immer noch 6) folgenden Schritte besonders gut aufnehmen kann.

Schritt 5: Essenz

Ihr habt noch nie von einer Essenz gehört? Die Koreanerinnen schwören schon lange aus den Hybrid aus Toner und Serum. Da wir Toner schon benutzt haben und ein Serum noch folgt, mag die Essenz etwas überflüssig erscheinen – aber führen wir uns nochmal die Traum-Haut von Charlotte Cho vor Augen, machen wir einfach, was sie uns empfiehlt. und eine Essenz gehört dazu.

Schritt 6: Serum, Booster oder Ampullen

Hier dürfen wir wählen. Je nachdem, welche Bedürfnisse unsere Haut hat, kann ein Serum gegen Rötungen, dunkle Flecken oder für mehr Glow Wunder bewirken.

Schritt 7: Maske

Hach, was für ein schönes Sonntags-Ritual. Für den Extra-Boost an Feuchtigkeit (und damit das Serum vom Schritt zuvor besonders gut von der Haut aufgenommen werden kann) geniessen wir eine Folge unserer liebsten Netflix-Serie, während die Sheet-Mask ihre Wunder bewirkt.

Schritt  8: Augencreme

Ihr habt’s vom Fernseher weg geschafft? Gut gemacht, wir haben es fast geschafft. Eine Augencreme bekämpft Falten, dunkle Schatten und versorgt die empfindliche Augenpartie, die bei der Maske oft ausgespart wird, mit viel Feuchtigkeit.

Schritt 9: Feuchtigkeitscreme

Die Creme versiegelt zum Schluss alles, was wir in den vorherigen acht Schritten für unsere Haut getan haben. Und, so Cho: «neben täglichem Sonnenschutz ist die Feuchtigkeitscreme der Schlüssel für geschmeidige, jung-wirkende Haut. Ganz egal, wie alt wird sind.» Also dann, wir cremen.

Schritt 10: Sonnenschutz

Und da ist er, der Heilige Gral aller Koreanerinnen: Sonnenschutz. Tatsächlich ist natürlich längst wissenschaftlich belegt, dass die Sonne unsere Haut schneller Altern lässt. Deswegen sollte der Sonnenschutz bei keinem Pflegeritual fehlen. Schon gar nicht bei dem der Koreanerinnen. Und wir versprechen: So versorgt, gecremt und geschützt verbringt sich der Sonntag ganz besonders gemütlich.

 
Von Malin Mueller am 25. November 2018