1. Home
  2. Style
  3. Beauty
  4. Was war nochmal Frizz? – Tipps für seidig-glattes Winterhaar

Was war nochmal Frizz?

Tipps für seidig-glattes Winterhaar

Der Winter ist da. Was das jedes Jahr für unser Haar bedeutet? Frizz, elektrostatische Aufladung und Volumenlosigkeit. Mit diesen Tricks machen wir damit ein für alle Mal Schluss. 

Rosie Huntington-Whiteley Haare
Model Rosie Huntington-Whiteley, 31, ist berühmt für ihren gläzend-weichen Schopf. Getty Images

Egal welchem Haartyp man entspricht, mit mindestens einem dieser fiesen Probleme muss man sich im Winter herumgeschlagen. Aber warum eigentlich? Wir sind den Ursachen auf den Grund gegangen und schicken Frizz und andere winterbedingte Haar-Gegner mit den folgenden Tipps ab sofort in die Wüste. 

1. Elektrostatische Aufladung

Die Mütze oder den Wintermantel ausgezogen und schon stehen die Haare zu Berge? Das liegt daran, dass Textilien aus Kunstfasern den Schopf elektrostatisch aufladen.
Die Lösung: Lieber zu natürlichen Materialien wie Wolle, Baumwolle, Kaschmir oder Gemischen aus Viskose greifen. Wer fliegende Haare vermeiden möchte, macht einen Bogen um Mützen, Schals und Pullis aus Polyester.

Von Denise Kühn am 1. Februar 2019