1. Home
  2. Style
  3. Beauty
  4. Natürliche Haarpflege: Warum Rosenwasser unserem Haar guttut

Blumig frische Kopfhaut

Warum Rosenwasser unserem Haar guttut

Freunde der Natur schwören schon lange auf die einzigartige und natürliche Wirkung von Rosenwasser auf unserer Haut. Nun soll die blumige Erfrischung auch auf dem Kopf Wunder vollbringen. Wir erklären wie und warum.

Placeholder

Rosen sind rot … und gehören jetzt in unsere Mähne.

Getty Images

Hach, die Rose, was hat sie uns schon für kitschig schöne Liebesmärchen beschert. Auch die Liebe zu unserer Haut hat sie verstärkt. Schliesslich wird die dank des Rosenwassers zart wie ein Babypopo. Genauso toll soll das blumige Wasser nun auch für unser Haar sein. Warum? Wir haben gleich drei Gründe für euch.

1. Weniger Trockenheit, mehr Glanz

Weil Rosenwasser leicht sauer ist, zieht sich das Haar beim Auftragen zusammen. Dadurch wird aus 'ner struppigen, spröden Mähne seidig glattes und glänzendes Haar. Für eine langanhaltende Wirkung sorgt statt eines Sprays übrigens ein Shampoo mit Rosenwasser. Das Ergebnis sieht nicht nur gut aus, sondern riecht auch blumig-frisch.

Mehr für dich

2. Es beruhigt die Kopfhaut

Rosenwasser liefert über 100 verschiedene Wirkstoffe. Darunter sind unter anderem pflanzliche Ballaststoffe und die Vitamine B, C und E. Werden diese auf die Kopfhaut gesprüht, erzeugen sie eine beruhigende und antientzündliche Wirkung. Deshalb eignet sich Rosenwasser auch für gereizte und empfindliche Haarwurzeln. Falls ihr zum Beispiel an juckender Kopfhaut leidet, lohnt es sich, stets ein Rosenwasser-Spray griffbereit zu haben. Und keine Sorge: Rosenwasser fettet nicht.

3. Bye-bye Frizz

Wer lockige Haare hat, weiss wie mühsam der Kampf gegen Frizz sein kann. Durch Luftfeuchtigkeit oder falsche Pflege können aber auch bei geradem Haar frizzige Ausreisser auftreten. Durch die im Rosenwasser enthaltenen Wirkstoffe und die oben erwähnte Wirkung der Säure wird dem Haar mehr Feuchtigkeit verliehen. Gleichzeitig wird es elastischer und somit belastbarer. Wer also das Rosenwasser bis in die Spitzen sprüht, kann damit sogar Spliss vorbeugen.

Habt ihr schon Erfahrungen mit Rosenwasser gemacht? Schreibt sie uns in die Kommentare.

Von Lara Zehnder am 28.07.2020
Mehr für dich