1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. Mode Trend 2022: Tipps für ein Ton in Ton Outfit

Absolut stimmig

Darauf müsst ihr bei einem Ton-in-Ton Outfit achten

Als wären wir in einen Farbtopf gefallen: von Kopf bis Fuss im gleichen Ton. Langweilig? Ganz und gar nicht. Schwierig? Ein bisschen. Aber deshalb sind wir ja da. Mit diesen Tricks stylt ihr euren Allover-Look wie Profis.

NEW YORK, NEW YORK - MARCH 08: Alicia Keys departs GMA on March 08, 2022 in New York City. (Photo by Gotham/GC Images)

Alisha Keys startet den Frühling im pinken Allround-Look. 

Getty Images

Leder, Lack, Seide, Baumwolle, Kaschmir und so weiter, und so weiter. Hach ja, genau deshalb lieben wir Fashion. Unzählige Kombinationen, unzählige Muster und unzählige Materialien. Aber was passiert, wenn wir plötzlich einen monochromen Einheitslook tragen? Gehören wir dann in die «sei mal ein bisschen kreativer»-Schublade? Natürlich nicht! Denn ein Ton-in-Ton Outfit hat es definitiv in sich. Auch wenn sich die Farbe immer und immer wieder im Look wiederholt, kann das Styling sehr abwechslungsreich und alles andere als langweilig sein. 

Mehr für dich
 
 
 
 

Tipp 1

Dank des Mono-Looks könnt ihr eure Lieblings Körperregionen bewusst betonen und die «Problemzonen» ein bisschen kaschieren. Wenn zum Beispiel der Oberkörper in den Fokus soll, empfehlen wir eine Bluse oder einen Pullover in einer helleren Farbe als im Rest des Outfits. Zum Kaschieren sollten dunklere Farben getragen werden.

Tipp 2

Damit alle «das ist ja einfach alles die gleiche Farbe»-Haters sicher ruhig gestellt werden können, empfehlen wir mit verschiedenen Materialien zu spielen. Ein schöner Mix aus Leder, Strick, Seide oder Satin bringt viel Abwechslung ins Outfit und wirkt definitiv alles andere als langweilig.

Tipp 3

Auch wenn der ganze Look eigentlich in derselben Farbe sein sollte, gehört ein bisschen «bschisse» dazu. Der Farbton muss also nicht immer exakt derselbe sein. Mit einem Accessoire oder Schuhen in einer anderen Farbe erzeugt ihr einen schönen Kontrast und peppt das Outfit somit ein bisschen auf. Ein zusätzliches Teil in einer anderen Nuance eignet sich hierfür auch sehr gut.

Tipp 4

So, die Basics beherrschen wir. Nun fehlt nur noch das «Tüpfli uf em i» und dann seid ihr ready für den Alltags-Laufsteg. So ein Ton-in-Ton Outfit kann sehr auffallend sein, deshalb ist es umso schöner, wenn auch noch die Jahreszeit einbezogen wird. Wir empfehlen für Herbst und Winter eher légère Farben, statt knallige. Beigetöne und Cremefarben eignen sich hierzu sehr gut. An wärmeren Tagen im Frühling und Sommer könnt ihr euch ruhig austoben und zwischen knallrot, blau und grün variieren. Aber generell gilt: Alles geht, nichts muss.

Von Anja Schäublin am 18. April 2022 - 14:00 Uhr
Mehr für dich