1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. Hier kommt der No-Bra-Trend – Der Push-up Busen ist out

Hier kommt der No-Bra-Trend

Der Push-up Busen ist out

Quetsch-BHs können wir getrost in die Tonne kloppen. Der No-Bra-Trend ist auf dem Vormarsch – für mehr Freiheit obenrum.   

Kendall Jenner und Gigi Hadid an der Fashion Week

Kendall Jenner und Bella Hadid verlassen sich schon länger auf ein natürliches Dekolleté.

Getty Images

Der US-Wäschehersteller Victoria's Secret hat ein paar Probleme. Die Zahlen brechen zusammen und die jährliche Show fesselt auch nicht mehr so viele Zuschauer an ihre Stühle wie noch vor einigen Jahren. Das Problem? Die Damen, die in Engelsflügel gewandet wie glitzrige Zirkus-Ponys über den Laufsteg traben, entsprechen nicht mehr so ganz dem modernen Frauenbild. Auch die gezeigte Unterwäsche entspricht nicht mehr dem aktuellen Zeitgeist.

Fakt ist: Push-ups sind out. Promis und Fashion-Influencer zeigen sich hingegen immer öfter gänzlich ohne BH und stehen zur ihrer natürlichen Form, auch wenn die eher flach sein sollte. Selbst die Mode-Bibel Vogue hat bei einem Cover-Shooting mit Lady Gaga den BH-freien Look dem modellierten Busen vorgezogen. Der Trend zeigt sich ebenfalls auf den Laufstegen der internationalen Fashion-Weeks, wo weniger mehr ist, man denke nur an die Shows von Chanel oder Celine - um einige wenige zu nennen. Ausladende Dekolletés? Fehlanzeige!   

Kendall Jenner befreit den Nippel

An Kendall Jenner wird der Trend besonders deutlich: Auf ihrem 98.7 Millionen Follower starken Instagram-Account lässt die 23-Jährige ihrem Dekolleté Freiraum. In einem inzwischen gelöschten Blog-Post mit dem Titel «Free the Nipple» schrieb sie zum Aufruhr über ihre freischwingenden Brüste: «Ich sehe wirklich nicht ein, wieso keinen BH zu tragen für so viel Aufregung sorgt. Ich finde es cool. Es ist mir egal. Es ist sexy, bequem und ich habe nichts gegen Brüste.» Und was macht Victoria’s Secret? Sie ziehen Kendall (und allen Unterwäsche-Engeln) einen Push-up BH an. Und zementieren das, wofür sie hart kritisiert werden: VS wird ja nicht erst seit vorgestern vorgeworfen, sie würden ein unnatürliches Frauenbild vermitteln. Abgesehen davon: Push-ups wirken 2018 auch einfach altmodisch.  

Kendall Jenner VS-Show 2018

Kendall Jenner hat an der VS-Show obenrum eine Art Push-up-Schottenröckchen an. 

Getty Images

Und doch machte unlängst, als Als Emily Ratajkowski gegen die Ernennung von Brett Kavanaugh zum Obersten Richter der USA demonstrierte und festgenommen wurde, vor allem ihr Crop-Top ohne BH drunter Schlagzeilen.

Dabei schwimmt das Model mit den vermutlich politischsten Brüsten der Welt hier total mit dem Strom: Denn auch auf den Laufstegen geht der Trend in eine andere Richtung. Der In-Busen guckt also nicht mehr fröhlich oben raus, sondern ist da, wo er halt einfach ist. In seiner natürlichen Form. Oder wie es Surfer formulieren könnten: Hang loose!

Von Bettina Bendiner am 27.01.2019