1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. Schuh Trend: Amina Muaddi und die Pyramid Heels

Wir springen im / auf dem Dreieck

Der wahren Cinderella passen jetzt nur diese Heels

Da wir gerade von einem Ball zum nächsten tanzen, stellt sich die Frage: Habt ihr euren Prinz tatsächlich gefunden? Glaubt man den schönsten und berühmtesten Frauen der Welt, dann kann es nur einen geben – den Pyramid Heel.

Placeholder

It`s a match 🖤

Instagram/aminamuaddiofficial

Wie wurden die Pyramiden gebaut? Gute Frage. Vielleicht sollte man mal bei Amina Muaddi nachhaken, die derzeit die Schuhe der Stunde entwirft. Die in Jordanien, Rumänien und Italien aufgewachsene Ex-Moderedaktorin schafft nicht nur Schuhträume für ihr eigenes Label mit Sitz in Paris, sondern auch für Alexandre Vauthier, ein Brand, der stets scharf schiesst. Dabei widmet sie sich ausschliesslich traumhaften, architektonischen High Heels aus Samt, Satin, Glitzer und Vinyl. Von ihren «Begum» Glass Heels kann Cinderella nur träumen und nochmal die Fee anhauen. Flats sucht man vergeblich. Das Herzstück jedes Modells ist der schwindelerregend hohe Pfennigabsatz, der nach unten hin breit ausläuft – wie ein Diamant. Oder eine Pyramide eben.

Der Pyramid Heel balanciert aber nicht nur verspieltes Detail, Sinnlichkeit und Drama perfekt aus, die begehrenswerten Stücke von Amina Muaddi sind zudem durchdacht: Sie sind galant als schwebten sie auf Pfennigabsätzen, aber eben bequemer. Muss Cinderella über Kopfsteinpflaster vom Ball fliehen, knickt sie weder um noch bleibt sie stecken.

Related stories

Die Insta-Popkultur steckt tief drin in dieser Dreiecksbeziehung und ist der neuen Absatzform komplett verfallen. Rihanna, Kylie und Kendall Jenner, Rosie Huntington-Whiteley und alle wichtigen und richtigen Influencer tanzen auf Pyramiden. Nachshoppen und nachstylen? Voilà 💎

Von Style am 19.12.2019
Related stories