1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. Die Queen auf Cover der britischen Vogue: Doch wo sind ihre Falten?

Faltenfrei & forever young

Die Queen landet mit 95 auf dem Vogue-Cover

Finally, sie hats geschafft! Sie ziert das Cover der April-Ausgabe der britischen Vogue. Wir sind amused. Aber schade: Ihre Fältchen und grauen Haare wurden leider nicht porträtiert, es wurde ein altes Bild aus ihrer Jugend verwendet. Folgende Frauen jenseits des üblichen Model-Alters habens ausserdem aufs Cover geschafft – mit allem, was dazugehört.

KING'S LYNN, ENGLAND - FEBRUARY 05: Queen Elizabeth celebrates the start of the Platinum Jubilee during a reception in the Ballroom of Sandringham House on February 5, 2022 in King's Lynn, England. The Queen came to the throne 70 years ago this Sunday when, on February 6 1952, the ailing King George VI , who had lung cancer, died at Sandringham in the early hours. (Photo Joe Giddens - by WPA Pool/Getty Images)

So sieht Queen Elizabeth II nicht mehr aus – zumindest nicht auf dem Cover der Vogue.

Getty Images

70 Jahre auf dem Thron, ein Weltkrieg, eine Pandemie, Mutter von vier Kindern, Grossmutter von acht Enkeln und Urgrossmutter von zwölf Urenkeln. Die Queen hat viel erlebt. Im Herzen ist Elizabeth II. noch jung geblieben, auch modisch bleibt sie ihrem Stil stets treu. Aber das Alter und ihre harte Arbeit zeigen sich mit Fältchen und grauen Haaren – all das hinterliess Spuren. Völlig zu Recht. Die britische Vogue ehrt die Königin nun zum Thronjubiläum mit einem Special Edition Cover – in jüngster Frische mit straffer Haut und voller Mähne, fotografiert 1957 von Antony Armstrong Jones. Anfang 30 war sie da. Und wunderschön. Ohne Zweifel.

Mehr für dich
 
 
 
 

Doch ist sie das nicht noch immer? Warum musste man zwingend mit einem Rückblick arbeiten? Zugegeben, viellicht hatte Lizzy keine Zeit oder Nerven für einen hektischen High Fashion Shoot. Aber generell gilt doch: Was gibt es denn Schöneres als Lachfalten eines glücklichen Lebens im Gesicht zu zeigen? Jedes Jahr feiern wir unseren Geburtstag und all die vergangenen Monate voller schöner Momente und Erinnerungen. Die Lebensjahre werden zelebriert und sind etwas, worauf man stolz sein kann und sollte. Alter ist, was man daraus macht. Diese Mädels haben gezeigt, dass man auch weit jenseits der 30 auf einem Vogue Cover strahlen kann. 

Judi Dench

Die britische Schauspielerin Judi Dench steht zu ihrem Alter und gab selber zu, dass sie ein «nicht mehr ganz straffer Teenager» sei. Mit stolzen 85 Jahren schaffte es die Britin 2020 das erste Mal auf ein Vogue-Cover. Dazumals stellte die Oscar-Preisträgerin auch gleich einen neuen Rekord auf: als älteste Frau auf der Titelseite des Modemagazins. Doch das toppt die Queen mittlerweile.

Jane Fonda

Passend zu einer Special Edition zum Thema «Altersdiskriminierung» der britischen Vogue präsentierte sich die damals 81-jährige Jane Fonda 2019 auf dem Cover. In dieser Ausgabe ging es darum, dass auch Frauen über 50 bei Diskussionen von den Mainstream-Medien miteinbezogen anstatt ausgelassen werden sollten. Die Alterlosigkeit von Stil und Schönheit wurde zelebriert. Ganz typisch für die amerikanischen Schauspielerin: stahlblaue Augen und eine geföhnte Mähne.

Lauren Hutton

40 Vogue-Cover, davon 27 amerikanische Ausgaben, doch Lauren Hutton ging noch nicht in Mode-Rente: Mit 73 Jahren hat sie es nochmal auf die Titelseite geschafft. Der «Timesless Issue» der Vogue Italia wurde 2017 Frauen über 60 gewidmet, wobei es sicher die richtige Entscheidung war, Hutton mit einzubeziehen. Seit den 70er-Jahren zählt ihr Name zu einem der grössten in der Modelbranche. Auf dem Cover beweist die Amerikanerin einmal mehr: das Modeln hat sie nicht verlernt, trotz Fältchen. 

Von Anja Schäublin am 29. März 2022 - 18:00 Uhr
Mehr für dich