1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. Harry und Meghans Sohn Baby Sussex trägt kurze Hosen

Zugig am Bein

Hoffentlich ist Baby Sussex hart im Nehmen

Ein Baby ist auf die Welt gekommen. Und weil Baby Sussex schon vor seiner Geburt weltberühmt war, blickt der jüngste Spross des britischen Königshauses auf eine spannende Zukunft. Modisch ist er hoffentlich hart im Nehmen.

LONDON, UNITED KINGDOM - OCTOBER 04:  Prince William Giggling With His Hand Over His Mouth As He And His Baby Brother, Prince Harry, Pretend To Play The Piano During A Private Photo Session At Their Home, Kensington Palace.  (Photo by Tim Graham/Getty Images)
LONDON, UNITED KINGDOM - OCTOBER 04:  Prince William Giggling With His Hand Over His Mouth As He And His Baby Brother, Prince Harry, Pretend To Play The Piano During A Private Photo Session At Their Home, Kensington Palace.  (Photo by Tim Graham/Getty Images)
LONDON, UNITED KINGDOM - OCTOBER 04:  Prince William Giggling With His Hand Over His Mouth As He And His Baby Brother, Prince Harry, Pretend To Play The Piano During A Private Photo Session At Their Home, Kensington Palace.  (Photo by Tim Graham/Getty Images)
Das ist nicht Baby Sussex (auch nicht der im Wagen, da liegt Cousine Charlotte). Aber weil die Meghan löblicherweise ihr Baby und ihr Postpartum-Gesicht nicht sofort nach der Geburt in die Kameras strecken wollte, arbeiten wir hier mit Symbolbildern aus der Familie. Beweisstück 1: Prinz George trägt kurze Hosen. So gut wie immer. Tim Graham/Getty Images

Faszinierenderweise dauert eine Schwangerschaft selbst bei Meghan «Herzogin von Sussex» Markle etwa 40 Wochen. Bei sowas sind ja auch diese Royals recht normal. Jetzt (seit Montag, 6. Mai 2019) ist Baby Sussex auf der Welt. Einen Namen hat das königliche Kind, das aktuell noch kein offizieller Prinz ist, leider noch nicht. Der wird beim historischen Stammbaum des geschätzten Herrn Papas aber vermutlich länger als seine Hosen sein. 

Diese Royals sind, äh, lustige Menschen

So will es die Tradition, dass das arme Kind voraussichtlich seine ersten acht Lebensjahre in kurzen Hosen verbringen wird. Sommer und Winter. Stahlhart wie schottische Highlander (historisch hier natürlich etwas unkorrekt. So gut hattens die Briten und Schotten ja nicht immer) schreiten die Blaublütigen (vielleicht ist das Blut deshalb blau wie in eingefroren? Just saying …) bei Wind und Wetter mit verkürztem Beinkleid durchs Leben. 

Natürlich hat das alles einen logischen Grund. Ingrid Seward, Chefredaktorin des britischen Fachmagazins «Majesty», klärte einst im Interview über die schrullige Tradition auf: «Britische Jungen aus der Oberschicht tragen bis zu ihrem 8. Lebensjahr Shorts. Deshalb sind sie auch Teil britischer Schuluniformen.»

Royals pubertieren modisch

So gilt der Moment, in dem die Herrschaften erstmals mit langen Hosen aus dem Haus dürfen, gar als eine Art Initiationsritus für das Erwachsenendasein (unsereins nennt das Pubertät). Das hat bei Königs also traditionell weniger mit Hormonen als mit Fashion-Choices zu tun. 

Zum Glück haben Neu-Mütter in der Regel eine gute Baby-Decke dabei. 

Von Bettina Bendiner am 6. Mai 2019