1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. VMAS 2020: Lady Gaga macht Masken zu Kunst

VMAs 2020

Lady Gagas Maskenshow ist eine Kampfansage

Dass sie sich gern umzieht, ist uns bekannt. So kam Popstar Lady Gaga dieses Jahr aber weder im Fleischkleid, noch in einem Ei zu den MTV Video Music Awards in New York, sondern als apokalyptische Kriegerin, Erzengel und gehörnte Ballkönigin – mit viel Abstand und jeder Menge spektakulärer Masken.

Bevor wirs vergessen: Lady Gaga hat abgeräumt. Ganze fünfmal. Kein*e andere* Nominierte*r durfte so viele silberne MTV-VMA-Mondmenschen mit nach Hause nehmen wie das Pop-Chamäleon, das erst Ende Mai ihr sechstes Studioalbum namens «Chromatica» auf den Lockdown-Markt warf. Unter anderem durfte sie sich den eigens für sie geschaffenen «Tricon Award» unter den Arm klemmen, der nicht nur ihr künstlerisches Schaffen, sondern auch ihren Einsatz als Aktivistin ehrt. Bei Gaga läufts. Zur ersten grossen Live-Award-Show seit Ausbruch der Pandemie erschien sie gewohnt faszinierend-absonderlich, mit einem Mix aus Netzstrumpfhose und kompletter Verhüllung. Alles wie gehabt eigentlich: Lady Gaga präsentiert sich als Kunstfigur, die zeit ihrer Karriere als apokalyptische Kriegerin hektisch durch Wüsten, den Regen oder fremde Planeten tanzte. Die Maske als hyperrealistisches Accessoire ist ihr nicht fremd.

Jetzt ist sie Alltag. Und für die 34-Jährige nicht mehr nur Stilmittel, sondern auch die Möglichkeit, aufmerksam zu machen: «Be kind. Mask up!» (Seid so nett und maskiert euch!) schmetterte sie dem MTV-Publikum unter Tränen entgegen. Im Gegensatz zu den anderen Gästen trug sie den Mundschutz ganz konsequent: zur Robe, zum Bondage-Bühnen-Outfit, zum T-Shirt. Immer dem Look angepasst, immer überspitzt, nie praktisch, nie wirklich realistisch. Aber notwendig.
Klickt euch doch mal durch die Galerie oben!

Mehr für dich

Wie gehts euch mit der Maskenpflicht? Sind sie für euch inzwischen schon Fashion-Accessoire geworden?

Von lei am 31.08.2020
Mehr für dich