1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. Met Gala 2023 erweist dem verstorbenen Designer Karl Lagerfeld die Ehre

Sein Werk wird gefeiert

Die Met Gala 2023 wird eine Hommage an Karl Lagerfeld

Modeschöpfer Karl Lagerfeld verstarb 2019. Mit dem kommenden Motto der bekanntesten Modeparty des Jahres, der Met Gala 2023 und einer zusätzlichen Ausstellung wird der Designer posthum gefeiert.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

Karl Lagerfeld verstarb 2019.
Karl Lagerfeld verstarb 2019. imago/agefotostock

Das Metropolitan Museum of Art hat das Thema der Met Gala für kommendes Jahr bekannt gegeben: Die Werke des 2019 verstorbenen deutschen Designers Karl Lagerfeld (1933-2019) sollen dann gewürdigt werden. 

Die jährliche Benefizveranstaltung findet jeweils am ersten Montag im Mai in New York statt. 2023 also am 1. Mai. Zahlreiche geladene Prominente erscheinen dort in ausgefallenen Outfits, die Veranstaltung gilt auch als «Mode-Oscar». Nach dem Event gibt es nun im 2023 eine Ausstellung mit dem Titel «Karl Lagerfeld: A Line of Beauty», die vom 5. Mai bis 16. Juli zu sehen ist. Dies wurde unter anderem auf Instagram verkündet.

150 Ausstellungsstücke

Lagerfelds erste Entwürfe kamen in den 1950er Jahren auf den Markt. Seine letzte Kollektion – nach fast sieben Jahrzehnten Karriere – erschien 2019. Die Met-Ausstellung zeigt etwa 150 Kleidungsstücke und Skizzen aus Lagerfelds Zeit als Kreativdirektor bei mehreren bedeutenden Labels, darunter Chloé, Fendi und Chanel sowie sein Label Karl Lagerfeld.

Die Ausstellung werde «seine einzigartige künstlerische Praxis enthüllen und die Öffentlichkeit einladen, einen wesentlichen Teil von Lagerfelds grenzenloser Vorstellungskraft und Leidenschaft für Innovation zu erleben», heisst es US-Medienberichten zufolge in einer Mitteilung über die Ausstellung.

Von spot am 4. Oktober 2022 - 08:00 Uhr