1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. Burning Man 2019: So nackt waren die Looks noch nie

Heisse Wüsten-Party

So nackt war das Burning-Man-Festival 2019

Die Smartphones sind wieder mit dem Netz verbunden, der Staub ist vom Display gewischt und die Celebrities werden endlich wieder auf Instagram aktiv. Was das bedeutet? Endlich kriegen wir die Looks des diesjährigen Burning Mans zu sehen. Und die sind, naja, so textilfrei wie nie.

Alexina Graham

Gratulation: Der Preis für den freizügigsten Look des Burning Man 2019 geht an (Trommelwirbel) ...  Victoria's Secret Model Alexina Graham!

instagram/alexinagraham

In den vergangenen sieben Tagen war die Black Rock Desert im amerikanischen Bundesstaat Nevada im absoluten Ausnahmezustand. Anlässlich des berühmt-berüchtigten Burning Man Festivals verabschiedeten sich auch in diesem Jahr wieder über 70,000 Teilnehmer von der Zivilisation und zogen für eine Woche in die crazy Wüstenstadt.

Was im Gründungsjahr 1986 noch als Get-together der alternativen Kulturszene galt, entwickelte sich in den letzten Jahre zu einem der hippsten Open Airs der Welt. Wen wundert es da, dass sich auch dieses Jahr wieder jede Menge Celebrities auf die staubtrockene Reise machten. Und ganz egal ob Model, DJane oder Schauspielerin – 2019 standen die Looks wieder ganz im Zeichen des Burning-Man-typischen «Steampunks».

Na gut, wenn wir von Looks sprechen, meinen wir eher eine spärliche Ansammlung von Accessoires. Viel Stoff fand man in der über 35 Grad heissen Black Rock Desert vergangene Woche nämlich nicht.  

Das sind die nacktesten Looks des Burning Man 2019:

 

Kelly Gale

Wie es sich für ein waschechtes Victorias’s Secret Model gehört, nahm die Schwedin gleich mehrere Outfits mit in die Wüstenstadt. Welches nun am nacktesten war? Wir können uns gar nicht entscheiden. Aber seht selbst:

Tika Camaj

Noch ein VS-Model, nochmal viel nackte Haut. Auch Tika Camaj zeigte sich vermehrt freizügig. Klamotten vergessen oder war das Absicht? Einen BH hatte die 30-Jährige jedenfalls nicht im Gepäck.

Irene Noren

Nur in Unterwäsche erschien dagegen Model und Designerin Irene Noren aus Spanien – XXL Beinausschnitt inklusive.

Daniela Niederer

Auch die Halb-Schweizerin machte dieses Jahr die Wüste Nevadas unsicher. Unter ihrem Künsternamen Nora En Pure legte sie dort sogar als DJane auf.

Beatriz Moniz Ramos

Das Angezogenste an Beatriz’ Look waren dann wohl die silbernen Plateau-Stiefel.

Poppy Delevingne

Im Gegensatz zu ihren Modelkolleginnen war Poppys Outfit zwar relativ textilastig, aber auch sie verzichtet angesichts der Temperaturen lieber auf ein Oberteil.

Paris Hilton

Gemäss ihres früheren Lieblingsspruchs «That’s Hot» heizte der Reality-Star auf einem leuchtenden Einhorn herum. Noch Fragen?

Von Denise Kühn am 04.09.2019