1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. Das sind – statistisch gesehen – die Festivaltrends 2019

Statistisch bewiesen

Das sind die beliebtesten Festivaltrends 2019

Streetstyles? Catwalks? Papperlapapp. Die Trends für die Festivalsaison 2019 kommen direkt vom Coachella. Die Mode-Suchmaschine Lyst hat sie hoch wissenschaftlich analysiert und fein säuberlich für uns zusammengefasst. So feiern wir 2019.

INDIO, CALIFORNIA - APRIL 13: Brittany Xavier and Jill Wallace street style at the 2019 Coachella Valley Music and Arts Festival Weekend 1 on April 13, 2019 in Indio, California. (Photo by Matt Winkelmeyer/Getty Images for Coachella)

Mit ihren Glitzer-Looks machen die Influencer Brittany Xavier und Jill Wallace schon viel richtig.

Getty Images for Coachella

Ja, das Coachella ist bereits vorbei. Die grossen Schweizer Festivals stehen allerdings erst noch bevor – und dieses Jahr werden sie schwer stylish. Welche Farben, Muster und Brands getragen werden, ist in dieser Saison nämlich keineswegs ein lustiges Ratespiel frei nach Gefühl. Stattdessen zählen harte Zahlen und Fakten: Das Über-Modeportal Lyst hat die Suchanfragen von fünf Millionen Shoppern analysiert, um die Festivaltrends 2019 herauszufiltern. Das sind die Ergebnisse:

Wer ganz vorne mit dabei sein will, setzt in diesem Jahr auf Batik. Im Vergleich zum Vorjahr sind die Suchanfragen nach dem günstigen Trend um 388 Prozent angestiegen. Das nennen wir mal eine Hausnummer.

Auch gut: Neon (+275 Prozent), Fransen (+146 Prozent) und Glitzer (+97 Prozent). Das alles ist natürlich kein Zufall. Was wie wild gesucht wurde, waren vor allem die Looks der Stars auf der Bühne und die der Influencer vor dem Riesenrad. Wir erinnern uns 2019 etwa an Gigi Hadid, die im VIP-Bereich genüsslich ein paar Pommes aus einer McDonalds-Tüte naschte. Natürlich perfekt gestylet in einem Batik-Kleid. Werbung? Wo denkt ihr hin! Funktioniert hat der Coup allerdings sowohl für die Fast-Food-Kette wie für sämtliche Designer, die in diesem Jahr auf das Hippie-Muster gesetzt haben. Übrigens: Auch was in diesem Jahr gar nicht mehr geht, hat Lyst herausgefiltert. Metallic (-15 Prozent), Blumenmuster (-39 Prozent) und Federn (-44 Prozent) sind ganz offensichtlich sowas von 2018. Gähn.

Farben

Das Muster steht also schonmal. Und wie sieht es mit den Farben aus? Auch das hat Lyst herausgefunden. Mit über 227 Prozent mehr Suchanfragen steht Weiss ganz oben auf der Must-Have-Liste. Ob die Looks von Selena Gomez, Romee Strijd, Elsa Hosk, Nina Dobrev oder Kate Bosworth etwas damit zu tun haben? Man kann nur mutmassen. Wir sparen uns die Aufzählung der Promis in Schwarz, aber mit dieser Nicht-Farbe verhält es sich ganz ähnlich: 163 Prozent mehr Suchen sprechen für sich. Wer auf bunt steht, macht mit Burgunderrot (+152 Prozent) und Blau (+94 Prozent) ebenfalls nichts falsch.

Designer

Vielleicht ist es euch schon aufgefallen: Das Coachella ist kein Ort, an dem wir uns mit Low-Budget-Ketten durchschummeln können. Wir mitmischen will, setzt auf grosse Designer. Und natürlich nicht auf Irgendwelche: Ganz vorne mit dabei war in diesem Jahr Louis Vuitton. Billie Eilish, Cardi B und Rosalia performten in Outfits mit dem auffälligen Monogramm-Print und schwupps – die Suchanfragen nach dem Label stiegen um 75 Prozent an. Auch die alteingesessenen Luxus-Festival-Lieblinge Dior und Chloé konnten sich über 77 Prozent mehr Suchanfragen freuen. Bedanken dürfen sie sich dafür bei den deutschen Überbloggerinen Caro Daur und Leonie Hanne, die in Outfits aus wenig Stoff, dafür aber für umso mehr Franken für Aufsehen sorgten.

Und dann gibt es da noch diese seltsame Statistik, die wir euch nicht vorenthalten wollen: Das – nennen wir es mal besondere – Outfit von Bloggerin Caroline Einhoff blendete die Fans so sehr, dass selbst die Such-Anfragen nach dem wenig alltagstauglichen «Glitzer-Diadem» um 49 Prozent anstiegen. Wieviele Modelle verkauft wurden, konnten wir leider nicht herausfinden. Aber wir freuen uns schon jetzt auf den Kontrast von Prinzessinnen und Schlamm-Monstern am Gurten-Festival.

Von Malin Mueller am 7. Mai 2019