1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. Welche Mütze passt zu welcher Kopfform?

Immer auf der Hut

Welches Mützli soll auf welchen Kopf?

Selten gibt es einen Grund, keinen kühlen Kopf zu bewahren. Jetzt, wo uns der Wind um die Ohren pfeift und der Regen auf den Scheitel peitscht, gilt es, ein kleiner Hitzkopf zu sein. Euch stehen keine Kopfbedeckungen? Nach diesem Mützli-Guide gibts keine Ausreden mehr.

NEW YORK, NEW YORK - FEBRUARY 11: A guest is seen wearing denim overall, plaid coat, teddy beanie outside Zadig & Voltaire during New York Fashion Week Autumn Winter 2019 on February 11, 2019 in New York City. (Photo by Christian Vierig/Getty Images)

Mützen sind mehr als nur praktisch. Siehe oben.

Getty Images

Mit Kopfbedeckungen ist es im Grunde wie mit Hosen: Da sucht man ewig nach dem einen Modell, das richtig gut passt und auch richtig gut aussieht. Findet man das ums Verrecken nicht, haben Mützen gegenüber Hosen den Vorteil, dass man auch ohne aus dem Haus kann. Dann kriegt man zwar rote Ohren und eine eiskalte Stirn, aber wer schön sein will, muss leiden. Oder aufmerksam den Mützli-Guide studieren. Auf die Kopfform, fertig, los!

Ein rundes Gesicht braucht ...

... Volumen! Grosse, grob gestrickte Mützen mit möglichst dicker Krempe und Zipfel am Oberkopf verlängern das Gesicht optisch und halten einem etwas volleren Wangenbereich die Waage. Finger und Haare weg von engen Modellen, die tragen bloss zusätzlich auf. So sind Beanies, die auf dem Haaransatz sitzen oder tief in die Stirn gezogen werden können, perfekt. 

PARIS, FRANCE - JANUARY 23: Lisa Aiken is seen wearing beanie, brown fake faux coat outside Elie Saab during Paris Fashion Week - Haute Couture Spring Summer 2019 on January 23, 2019 in Paris, France. (Photo by Christian Vierig/Getty Images)

Lisa Aiken mit Beanie.

Getty Images

Ein eckiges Gesicht will ...

... was Schräges! Zu allererst: Was zur Hölle macht ein Gesicht eckig? Wenn Stirn und Kinn etwa gleich breit sind. Das klingt brutal, aber ihr erkennt euch wieder? Macht nix! FliegermützenSchildmützenBerets und alles, was schief auf den Kopf kann, unterbricht die eckige Form des Gesichts

NEW YORK, NEW YORK - SEPTEMBER 09: Caroline Caro Daur is seen wearing black beret, green dress, boots with snake print outside Zimmermann during New York Fashion Week September 2019 on September 09, 2019 in New York City. (Photo by Christian Vierig/Getty Images)

Caro Daur mit Beret.

Getty Images

Ein herzförmiges Gesicht liebt ...

... es, was auf die Ohren zu kriegen! Da bei dieser Kopfform die Stirn weit, die Wangenknochen hoch und das Kinn spitz ist, sollte hier die obere Partie kaschiert und mit einer ausladenden Krempe das Kinn optisch verbreitert werden. Wer das hinkriegt? Der Bucket Hat und eine Mütze mit Ohrenklappen.

STOCKHOLM, SWEDEN - FEBRUARY 05: Felicia Akerstrom Ma wearing bucket hat, beige wool coat and Mulberry bag is seen during Stockholm Runway February Autumn Winter 2019 on February 05, 2019 in Stockholm, Sweden. (Photo by Christian Vierig/Getty Images)

Felicia Akerstrom Ma mit Bucket Hat.

Getty Images

Ein ovales Gesicht kann ...

... alles! Gratulation. Dieser schmalen Kopfform steht eigentlich jede Kopfbedeckung. Jetzt gilt es, sich zu entscheiden. Wer soll euer Herzblatt sein: Die Beanie, die Pudelmütze, das Beret oder doch der Strick-Turban

NEW YORK, NEW YORK - FEBRUARY 11: A guest is seen wearing a cream coat, Proenza Schouler bag and fur beanie outside the Proenza Schouler show during New York Fashion Week: Fall/Winter 2019 on February 11, 2019 in New York City. (Photo by Daniel Zuchnik/Getty Images)

Eine Dame mit ovalem Gesicht und Pudelmütze.

Getty Images
Von Style am 06.11.2019