1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. Perfekt ausgestatteter Kleiderschrank: Das braucht ihr

Das Klima freut sich auch

Weniger ist mehr: So seid ihr immer gut angezogen

Eine komplette Garderobe aus 37 Teilen? Ja, das geht! Capsule Wardrobe nennt sich dieses Prinzip. Die Idee dahinter: Weniger und bewusster shoppen schont die Umwelt – und hilft auch allen, die morgens ratlos vor dem vollen Kleiderschrank stehen.

Minimalistische Garderobe

Eine Capsule Wardrobe besteht vor allem aus Basics, je nach dem eigenen Stil können diese aber ganz unterschiedlich aussehen. 

Getty Images

«Buy less, choose well, make it last», lautet das bekannte Zitat von Mode-Designerin Vivienne Westwood. Es ist der Aufruf, weniger und bewusster zu shoppen und seine Kleider nach dem Kriterium der Langlebigkeit auszuwählen. Derzeit wächst das Bewusstsein nach nachhaltiger und fair produzierter Mode. Viele haben genug vom Überfluss an Billigkleidung und überquellenden Kleiderschränken und sind fasziniert von einem minimalistischen Lebensstil.

 

DUSSELDORF, GERMANY - MARCH 20: Black T-shirt with "sustainable is the new black" print by Redemption a a detail of influencer Gitta Banko during a street style shooting on March 20, 2020 in Dusseldorf, Germany. (Photo by Isa Foltin/Getty Images)

«Nachhaltigkeit ist das neue Schwarz». Auf jeden Fall sind schwarze Kleider einfach zu kombinieren und daher ideal für eine Capsule Wardrobe – sofern man die Farbe mag. 

Getty Images
Mehr für dich

Eine Capsule Wardrobe erleichtert vieles

Zum Minimalismus-Trend passt die Capsule Wardrobe. Eine Garderobe, die aus einer kleinen Auswahl an Kleidern besteht, die alle zeitlos und gut miteinander kombinierbar sind. So, dass man möglichst viele Outfits für unterschiedliche Anlässe zur Verfügung hat. Darüber hinaus reichen bei einem gut organisierten Kleiderschrank morgens ein paar Handgriffe – und man ist angezogen. Fertig mit «Ich habe nichts Anzuziehen…».

Es gibt verschiedene Ansätze, wie eine solche Capsule Wardrobe auszusehen hat. Einer davon ist, sich für eine Saison (ca. drei Monate) einen Kleiderschrank mit 37 Teilen zusammenzustellen (Unterwäsche, Sportsachen und Pyjamas ausgeschlossen). In diesem Quartal versucht man mit diesen Kleidern auszukommen und kauft nichts Neues. 

Eine Anleitung von Influencerin Madeleine Darya Alizadeh

Ohne genaue Zahlen kommt die Autorin Anuschka Rees in ihrem Buch «Das Kleiderschrankprojekt» aus. Sie gibt eine Anleitung, wie man seinen Stil findet und dementsprechend seine Garderobe zusammenstellt. Ähnlich geht die österreichische Influencerin und Unternehmerin Madeleine Darya Alizadeh vor, die kürzlich einen Online-Guide herausgegeben hat. Diesen kann man kostenlos auf ihrer Seite herunterladen – nicht ganz uneigennützig natürlich. Alizadeh hat eine eigene Modekollektion, die vor allem aus Basic-Teilen besteht. Ihr Guide ist übersichtlich und schön gestaltet, mit integrierten Links zu Videos.  
Die Anleitung erfolgt in fünf Schritten: 

  • Was ist eine Capsule Wardrobe und für wen ist sie geeignet?
  • Finde deinen persönlichen Stil
  • Plane deine Garderobe
  • Entrümpeln
  • Stell deine Outfits zusammen 

Bis man beim «Fun Part» ankommt, dem Zusammenstellen der Outfits, muss viel analysiert und organisiert werden. Zum Beispiel empfiehlt Alizadeh, ein paar Tage lang jeden Morgen sein Outfit zu fotografieren, um dann anhand der Bilder zu sehen, was man oft trägt – beziehungsweise was nie.
Das Zusammenstellen einer Capsule Wardrobe bedeutet einiges an Aufwand – aber nun ist die ideale Zeit dafür. Jetzt, wo der Frühling die Lust nach ausmisten und erneuern gleich frei ins Haus bringt.

Black polka dot dress in a shop window display. London, UK. The minimal fashion design statement in the dress is echoed in the interior design. (Photo by In Pictures Ltd./Corbis via Getty Images)

Immer nur Basics können langweilig werden, darum sind inzwischen Leih-Boutiquen für Kleider entstanden. Gerade wenn man nur für einen Anlass ein Kleid sucht, ist mieten viel ökologischer als kaufen. 

Corbis via Getty Images
Von bah am 30.03.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer