1. Home
  2. Style
  3. Lifestyle
  4. Trend-Tipps für schöne Zähne

Bissfest

10 Tipps für schöne Zähne

Erst seit 1938 – kurz nach der Erfindung des Nylons für die Borsten – gehören Zahnbürsten zur Norm. Heute können wir uns ein Leben ohne sie nicht mehr Vorstellen. Doch Zahnpflege ist nicht gleich Zahnpflege. Auf welche Tipp unsere Redaktion schwört? Weiterlesen.

Placeholder

Lächeln bitte – mit den Tipps unserer Redaktion wird unseres ab jetzt noch schöner. 

Getty Images/iStockphoto

Für spiegelglatte Zähne in Schallgeschwindigkeit: Philips Expert Clean

Ich habe ein Problem mit meinem Zahnfleisch. Und zwar, weil ich zu wild putze. Zahnbürstenköpfe sehen bei mir nach zwei Tagen aus, wie ein nasser, struppiger Hund. Weil die Expert Clean deutlich smarter ist als ich, gleitet sie mit einem integrierten Drucksensor über mein geschundenes Inneres. Ausserdem ist das Köpfchen ganz klein – mit auf den Zahnfleischrand ausgerichteten Borsten. Verbinde ich meinen elektrischen Experten zusätzlich mit der dazugehörigen App, kann ich genau sehen, wo ich zu sehr gewütet habe. Dann fühle ich mich auch wahnsinnig smart und fahre mit der Zunge über meine spiegelglatten Zähne – wonach man ja schnell komplett süchtig wird.
Linda Leitner, stv. Channel-Leitung Style / Body & Heath

Ölziehen für gesunde Zähne und frischen Atem

Das Ritual wiederholt sich jeden Morgen: Ich nehme einen Teelöffel Kokosöl in den Mund und ziehe es mindestens fünf Minuten zwischen den Zähnen hin und her. Wenn ich fertig bin, spucke ich das Ganze in ein Taschentuch und werfe es in den Abfalleimer. Danach putze ich mir ganz normal die Zähne. Zugegeben, am Anfang ist es ziemlich gewöhnungsbedürftig. Aber Durchhalten lohnt sich! Die Benefits dieser uralten ayurvedischen Methode sind enorm: weissere Zähne, frischer Atem und ein sauberer Mundraum. Dass Bakterien und Schmutz gegen das Öl keine Chance haben, hat noch mehr Vorteile: Ich bin seltener von Aften und Halsschmerzen geplagt. 
Edita Dizdar, Leiterin Family Channel

Strahlend weiss in 30 Minuten: Whitestrips

Eins vorweg: Ich habe sehr lange unter meinen relativ dunklen Zähnen gelitten und sie bereits einmal professionell aufhellen lassen. Beautytechnisch sicherlich eine der besten Entscheidungen meines Lebens. Das ist mittlerweile sechs Jahre her. Sie sind immer noch so hell, dass der Zahnarzt sagt, sie nochmals aufzuhellen, würde zu einem zu extremen Ergebnis führen. Aber wer ab und an meine Tipps liest, weiss: Extrem ist voll mein Vibe. Also habe ich mir beim letzten USA-Aufenthalt die Whitestrips von Crest mitgenommen. Statt die 20 Stück Tag für Tag hintereinander zu verwenden, nutze ich sie, wenn ich es gerade fühle, jeweils 30 Minuten – und habe das Gefühl, meine Zähne sind weisser, als jemals zuvor. 
Malin Mueller, Online Editor Style / Body & Heath

Oral-B for the Win

«Die Oral-B GENIUS X 20000N mit künstlicher Intelligenz hat von dem Zahnputzverhalten tausender Menschen gelernt.» Das klingt fast so, als hätte ich mir einen kleinen Roboter ins Haus geholt, der mir nun jeden Morgen und Abend die Zähne sauber schrubbt. Und zwar viel sauberer, als ich mir das mit meiner lahmen, strunzdummen Handzahnbürste je hätte erträumen können. Wählen kann ich dabei zwischen 6 verschiedenen Modi (z.B. Pro-Clean, Sensitiv oder Aufhellen), nach zwei Minuten lässt mich der Roboter wissen, dass wir unser Intermezzo beenden könnten – fertig geputzt. Dann gibt es da ja aber noch den Zungenreinigungsmodus. Die App. Langweilig wirds jedenfalls nicht. Dreckig auch nie mehr. Win-Win.
Laura Scholz, Channel-Leitung Style / Body & Heath

Sauber putzen ohne Ästhetik-Kill: Philips Sonicare Diamond Clean

Ich weiss ... eine elektrische Zahnbürste als Tipp für schöne Zähne ist total unspektakulär ABER wahnsinnig #lifechanging. Seitdem meine weissen Beisserchen von der Philips Sonicare beschallt werden, ist meine Lieblings-Dentalhygienikerin super happy mit mir und schickt mich nicht mehr zum bösen Mann mit der Bohrmaschine. Dank hübschem Aufladeglas und schlichtem Design (meine erstrahlt selbstverständlich in Millennial Pink) ist die Zahnbürste auch ganz nett im Badezimmer anzusehen. 
Carolina Lermann, Style Weekly Editor 

Aus Schwarz mach Weiss mit Curaprox Black is White

Andere trinken in kompletter Stille eine Tasse Kaffee, ich putze mir die Zähne. Mein persönlicher Ruhemoment am Morgen ist nämlicher der, wenn ich mich nach dem Duschen in meinem gemütlichen Bademantel hülle, mich noch einmal auf dem Sofa unter die Decke kuschle und ja, mir währenddessen die Zähne sauber schrubbe. Mit meiner Schallzahnbürste von Curaprox klappt das ganz wunderbar. In dem sie stoppt sagt sie mir, dass ich fertig bin und (leider) in den Tag starten muss. Dabei werden meine Zähne ganz nebenbei noch so glatt, wie nie zuvor. Und für alle die ein Buch gerne nach seinem Cover wählen: Dank elegantem Schwarz macht sich die Zahnbürste echt gut im Topshelf. 
Denise Kühn, Online Editor

Bettmümpfeli der besonderen Art: Mundwasser von Marvis

Nach der gründlichen Pflege mit Handzahnbürste und Zahnseide freue ich mich jeden Abend auf die Mundspülung mit Anis-Minz-Geschmack von Marvis – ein Bettmümpfeli, das den Zähnen Gutes tut. 
Sabina Hanselmann-Diethelm, Chefredaktorin

Nach dem Essen: Kaugummi (aber zuckerfrei!)

Natürlich reicht der Kaugummi allein für die Zahnpflege nicht aus. Aber wenn ich unterwegs bin, nehme ich gleich nach dem Essen einen Kaugummi in den Mund. Der sorgt einerseits für frischen Atem, andererseits regt er eine verstärkte Speichelproduktion an, was den Zucker von den Zähnen spülen hilft. Xylit wirkt ausserdem gegen Karies. Abends nehme ich mir dann jeweils Zeit für eine längere Zahnreinigung, inklusive Zahnseide und Zungenbürsten.
Nina Huber, Redaktorin Style 

Zitronenöl von Ringana für neue Rituale

Manchmal dauert es, bis ich mich bei meiner Pflegeroutine auf etwas Neues einlasse. Meine Freundin Ursi hat mir den Tipp mit Zahnnöl (erfrischend zitronig!) gegeben. Das von Ringana besteht aus 100% natürlichen Inhaltsstoffen und wurde mittlerweile sogar von Zahnärzten als offizielles, voll pflegendes Zahnputzmittel anerkannt, das ebenso wirksam ist, wie die ganzen Chemiekeulen aus der Drogerie. Entweder ziehe ich es ein paar Minuten durch die Zähne oder ich gebe ein paar Tropfen auf die Zahnbürste und schrubbe sanft.
Katrin Montiegel, Textchefin

Putzmittel: Colgate Max White Expert White Zahnpasta

Wenn bereits im Titel zwei Mal «White» vorkommt, muss ja fast was dran sein, oder? Das habe ich mir beim Kauf zumindest erhofft – und wurde glücklicherweise nicht enttäuscht. Ich habe die rot glänzende Tube mittlerweile zum gefühlt hundertsten Mal nachgekauft und werde es mit Sicherheit noch viele weitere Male tun. Mit einem professionellen Bleaching lässt es sich natürlich nicht vergleichen, dass ich weniger Zahnstein bekomme und meine Beisserchen ein klein wenig heller sind. Deshlab gibts von mir 10/10 Punkte für diese Zahnpasta!

Jana Giger Praktikantin Online Style/Body&Health

Von Style am 28.02.2020
Mehr für dich