1. Home
  2. Style
  3. Lifestyle
  4. Schweizer Betriebe unterstützen: Aisso in Basel

#SupportYourLocalBusiness

Aisso in Basel

Selten war Shoppen ein Akt der Nächstenliebe. Mit #SupportYourLocalBusiness möchten wir denen helfen, die ihre Tore vorerst schliessen mussten. Täglich stellen wir euch einen Shop oder Brand vor, zeigen, was Unterstützung heute bedeutet, und machen so gemeinsam einen Schritt in Richtung Zukunft. Heute stöbern wir durch das bezaubernde Sortiment von Aisso in Basel.

Placeholder

Ein Schaufenster, in das wir bald wieder schauen möchten.

Aisso

Wer sein Konto aktuell mit Onlinebestellungen strapaziert, wird am Shop von Aisso seine helle Freude haben. Hier verliert man sich zwischen filigranen Schmuckstücken, pastellfarbenen Beautyprodukten und handgeflochtenen Korbtaschen. Eigentlich kann man all das auch haptisch entdecken, anprobieren, riechen, fühlen. In der Feldbergstrasse in Basel nämlich. Aber natürlich musste auch Jenny Nyfeler ihren Store vorübergehend schliessen. Was bleibt, sind die liebevoll dekorierten Schaufenster – eine Aussicht auf bessere Zeiten, in denen wir wieder bummeln, stöbern und miteinander interagieren können.
Bis es soweit ist, düsen wir einfach weiterhin virtuell aneinander vorbei, zum Beispiel auf aisso.ch, und unterstützen damit die, die die Krise sonst ihre Existenz kosten könnte. 

Style: Covid-19 ist eingeschlagen wie ein Blitz. Kann man für sowas überhaupt auch nur im Ansatz gewappnet sein?
Jenny Nyfeler: Ich denke nicht, dass man sich auf solch eine Situation wirklich vorbereiten kann. Zeitnahes reagieren ist daher umso wichtiger und deshalb habe ich ziemlich schnell, nachdem ich den Schock der Ladenschliessung verdaut habe, den Relaunch meines Onlineshops in Angriff genommen und meine Kunden mit einem Newsletter informiert. 

Mehr für dich

Was macht dieser Ausnahmezustand mit euch?
Natürlich ist mein Umsatz deutlich zurückgegangen. Mir fehlt die Laufkundschaft und der persönliche Kontakt zu meiner Kundschaft. Mein grösstes Problem ist das Ausbleiben meiner Events, welche ich in einem regelmässigen Abstand organisiere. Ich muss sagen, dass ich trotzdem gut mit der momentanen Situation zurechtkomme. Trotz der Ladenschliessung (oder wahrscheinlich gerade deshalb) bestellen viele Leute online. Ich kann jederzeit in den Shop, aber auch viele meiner Arbeiten wie Bestellungen vorbereiten, Mails, Anfragen usw. von zu Hause aus erledigen. Dies ist ein grosser Vorteil, da unsere kleine Tochter die meiste Zeit zu Hause ist und ich so beides relativ gut unter einen Hut bekomme. 

Muss jetzt ein Umdenken stattfinden? Wie geht man kreativ mit der Situation um?
Ja auf jeden Fall muss ein Umdenken stattfinden. Ich merke, wie ich seit der momentanen Situation viel in Frage stelle. Beruflich aber auch privat. Solch eine Krise zeigt einem auf, was im Leben wirklich zählt. Das wichtigste ist und bleibt unsere Gesundheit. Auf die sollten wir Acht geben.
Beruflich müssen wir neue Wege einschlagen und vieles überdenken. Lokalität und Nachhaltigkeit werden hoffentlich bei der Allgemeinheit grösseren Anklang finden. Man sollte den Mut nicht verlieren und sich trauen, Neues in Angriff zu nehmen und womöglich Altes hinter sich zu lassen. Stillstand ist meiner Meinung nach das Schlimmste, was einem passieren kann.

Ein Blick in die Glaskugel: Was wird die Krise mit der Wirtschaft und somit mit euch machen?
Ich hoffe, dass aus dieser Krise etwas Gutes und Neues entstehen wird. Dass ein Umdenken stattfindet, was unser Konsumverhalten betrifft und dass die Unterstützung von kleineren Labels und Shops viel selbstverständlicher wird. Ich persönlich lebe im Moment und versuche, aus diesem das Beste zu machen. Wir werden sehen, wo wir uns in ein paar Monaten befinden werden. Mein Ziel ist es jedoch, weiterhin meinen Schmuck zu produzieren, schöne Welten mit nachhaltigen und lokalen Produkten zu erschaffen und diese zu verkaufen. 

Schöne Momente sind derzeit selten. Gibt es die dennoch?
Trotz vielen Sorgen und Fragen erlebe ich jeden Tag schöne Momente. Ich bin nun mehr mit meiner fast einjährigen Tochter zusammen und erlebe ihre Fortschritte täglich mit. Ich telefoniere viel mit Familie und Freunden und auf meinem täglichen Spaziergang bleibt mir viel Zeit, um meine Gedanken zu sortieren und Pläne zu schmieden. 

Wie kann man euch unterstützen?
Man kann mich unterstützen, indem man in meinem Onlineshop einkauft. Man kann sich jederzeit auch per Mail oder Instagram melden, wenn man etwas zu meinen Produkten oder meiner Arbeit wissen möchte. Folgt mir auf Instagram, dann seht ihr meine neuesten Produkte und werdet über kommende Events informiert.  

Danke, Jenny 💜

Placeholder

Jenny Nyfeler.

Aisso

Jetzt mal echt: Support Your Local Business!

Braucht auch euer Business Support?
Dann schickt eine Nachricht an styleonline@ringieraxelspringer.ch

Von Style am 16.04.2020
Mehr für dich