1. Home
  2. Style
  3. Lifestyle
  4. Cord in the Act – Cordsamt ist zurück auf unserem Wohnradar

Cord in the Act

Cordsamt ist zurück auf unserem Wohnradar

Nachdem sich das kuschelig-robuste Material langsam aber sicher in unsere Kleiderschränke geschlichen hat, geht es nun unsere Wohnzimmer an: Cord ist zurück auf Sofas, Kissen und Co. 

rosafarbenes Kordsofa
Pfister

Mit Mode und Interior ist das so eine Sache. Immer, wenn ein neuer Trend auf den Laufstegen der Designer erscheint, dauert es nicht lange, bis er erst bei den Street-Style-Stars und schliesslich in unseren Wohnungen Einzug hält. Und genau das ist jetzt mit Cord passiert. Aber keine Angst, mit der lindgrünen Couchgarnitur aus den 70ern, die damals beim Grosi im Wohnzimmer stand, hat das Material heute nicht mehr viel gemein. Es steigen auch keine Staubwolken mehr auf, wenn man mit der flachen Hand auf die Polster schlägt. Versprochen.

 

Stattdessen freuen wir uns über satte Beeren- und Nougat-Töne und zarte Pastellnuancen, die auf Cord nicht halb so kitschig wirken, wie auf Samt. Und: Das Material gibt es nicht mehr nur als Bezug für Sitzmöbel. Auch Accessoires schmücken sich neu mit coolem Cord-Kleid. Das charakteristische Rippenmuster ist so präsent, dass es selbst auf Vasen und Leuchten überspringt.

So stylen wir Cord 2018

Dos: Gut mixen. Ein Sofa aus dem Trend-Material wird mit Kissen aus Baumwolle und Samt und einem coolen Ledersessel ergänzt. Die sicherste Möglichkeit, den Look auszutesten: Accessoires aus Cord zu modernen Designs kombinieren.

Don’ts: Der 70er-Jahre -Gedächtsnislook wirkt mit Cord-Möbeln im Komplett-Paket eine Spur zu authentisch. Wer dann noch zu Marmor-Tisch und Blümchentapete greift, schafft statt coolem Vintage-Flair eher die Atmosphäre vom eben erwähnten Grosi-Wohnzimmer. Vorsicht!

Jetzt Cord-Pieces shoppen: 

 
Von Malin Mueller am 8. Oktober 2018