1. Home
  2. Style
  3. Lifestyle
  4. Flecken entfernen und Lederpolieren mit Nagellackentferner

Geheimwaffen-Alarm

Das alles kann euer Nagellackentferner

Dass er Nagellack entfernt, das verrät nun schon sein Name. Aber wusstet ihr, dass Nagellackentferner auch bei Tee- und Kaffeeflecken, stumpfem Leder und lästigen Stickern euer BFF ist?

Placeholder

Maniküre? Been there, done that. Bei uns kommt der Nagellackentferner neu bei allerlei Alltagsproblemchen zum Einsatz.

Getty Images/RooM RF

Er fristet ein Dasein im Badezimmerschrank und kommt immer nur dann zum Einsatz, wenn der Lack mal wieder ab ist. Also ab muss. Ihr wisst schon. Rauf aufs Pad, Nägel wieder auf Vordermann bringen. Das wars. Dabei kann der Nagellackentferner so viel mehr. Und zwar Folgendes:

Er rückt Tee- und Kaffeeflecken auf die Pelle

Die Tasse kommt frisch aus dem Geschirrspüler und trotzdem prangen da immer noch unübersehbare Kaffee- oder Teerückstände im Inneren oder am Rand? Sowas von nervig! Aber eigentlich halb so wild. Weil: Ein mit Nagellackentferner getränktes Wattepad oder Tuch lässt die Flecken ruck-zuck verschwinden (einige Muster allerdings auch, darum ist bei kostbarem Porzellan grosse Vorsicht geboten). Der Tasse danach am besten gleich noch einen Waschgang gönnen oder sie gründlich mit Spülmittel auswaschen. Voilà!

Er sagt hartnäckigen Stickern den Kampf an

Der «Wer bremst, verliert»-Sticker auf dem Autoheck war vielleicht vor ein paar Jahren mal witzig, jetzt wärt ihr den klebrigen Fehltritt aber gern wieder los? Die Preisschilder unter den neugekauften Gläsern liessen sich nicht richtig abziehen und klaffen jetzt als weisse Fetzen an der Unterseite? Alles kein Weltuntergang, aber auch nicht wirklich schön. Deshalb: Die Aufkleber so gut es geht von der Oberfläche abziehen und die lästigen Reste mit Pad voll Nagellackentferner wegrubbeln. Achtung: Bei empfindlichen Materialien wie Lack oder Holz unbedingt an einer unauffälligen Stelle testen, ob der Entferner keinen Schaden anrichtet.

Related stories

Er verpasst angeschlagenem Leder ein Makeover

Schuhe, Portemonnaies, Gürtel oder Taschen aus Glattleder(!), die ihre besten Tage bereits hinter sich haben und jetzt mit diversen kleinen Kratzern oder Schlieren eher Mitleid erregen, können mit einem in Nagellack getränkten Tuch wieder aufgebessert werden. Auch hier gilt allerdings, das Material erst an einer dezenten Stelle zu testen. Sicher ist sicher.

Er desinfiziert Beauty-Helfer und Rasierer

Wir alle haben einen Rasierer in der Dusche oder am Waschbecken liegen. Aber wann wir das letzte Mal die Klinge gewechselt haben? Puh, schwer zu sagen. Und sollten wir eigentlich mal wieder die Pinzette reinigen? Die Wimpernzange? Die Antworten auf diese Fragen lauten höchstwahrscheinlich «Es ist zu lange her» und «Ja!». Hier kommt – ihr ahnt es schon – der Nagellackentferner ins Spiel. Sofern er denn Aceton enthält. Das wirkt nämlich desinfizierend. Alle Tools einige Minuten in ein Nagellackentferner-Bad geben und danach gut abspülen. 

Von Style am 05.09.2019
Related stories