1. Home
  2. Style
  3. Lifestyle
  4. Mit Babyöl putzen: Spüle, Dusche, Leder und Edelstahl

Wenn Putzen wie geschmiert läuft

Diese 4 Oberflächen werden mit Babyöl blitzsauber

Es pflegt nicht nur die zarte Babyhaut: Das dezent duftende Öl bringt auch unsere Wohnung zum Strahlen. Wo und wie erfahrt ihr im Folgenden.

spüle

Was Babyöl in der Küche verloren hat? Weiterlesen!

Getty Images/EyeEm

Babyöl riecht fabelhaft. Babyöl macht auch Erwachsenen butterweiche Haut. Babyöl ist glitschig. Spoiler: Man kann damit Dinge polieren. Aber die Säuglings-Wunderwaffe könnte theoretisch auch im Putzschrank stehen. Wir verraten, wie vielseitig das Öl einsatzbar ist. Man kann:

Mehr für dich

Leder polieren

Von den Schuhen bis zur Handtasche: Babyöl bringt Glattleder zum Glänzen. Schlichtweg ein wenig Öl auf ein Mikrofasertuch träufeln und über das Leder reiben. Überschüssiges Öl mit einem zusätzlichen Tuch entfernen.

Die Spüle reinigen

Ein wahrer Keimherd ist es, das Spülbecken in der Küche – wenn man nicht mit Argusaugen und einer guten Flasche Scheuermilch darüber wacht. Man kommt also nicht drumrum, es regelmässig zu schrubben. Um länger etwas vom blitzblanken Ergebnis zu haben, dürfen nach der Reinigung gerne ein paar Spritzer Babyöl in die Spüle gegeben und mit einem Mikrofasertuch verrieben werden. So glänzt die Spüle länger, da diese clevere Methode dafür sorgt, dass unschöne Wasserflecken länger auf sich warten lassen.

Edelstahl unempfindlich machen

Um Küchengeräte mit Edelstahloberflächen wie den Kühlschrank, den Geschirrspüler oder die Dunstabzugshaube wie einen Schatz glitzern zu lassen, polieren wir auch hier wieder mit Babyöl. Mit dem Mikrofasertuch hantieren – durch den dünnen Ölfilm sehen die Geräte nicht nur aus wie neu, es setzen sich auch weniger schnell störende Fingerabdrücke und Streifen ab.

Kalk in der Dusche vorbeugen

Urgh, wie lästig und vor allem hartnäckig Kalkablagerungen sein können, weiss jeder, der sein Bad selbst putzt. Vorbeugend kann Babyöl dabei helfen, Kalk und Schmutz in Dusche und Badewanne zu vermeiden. Dazu Babyöl auf ein Tuch geben und die Duschwände, Armaturen und den Duschkopf damit abwischen. Das Babyöl im Anschluss für einige Minuten einwirken lassen, bevor ein Überschuss an Öl mit einem zweiten Tuch abgenommen werden kann. Durch die feine Schutzschicht perlt das Wasser ab und Kalkflecken sind (fast) chancenlos.

Von Style am 30.05.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer