1. Home
  2. Style
  3. Lifestyle
  4. SOS-Hack: Damit enteisen wir unsere Windschutzscheibe im Nu

SOS-Hack:

Damit enteisen wir unsere Windschutzscheibe im Nu

Es scheint Murphys Gesetz zu sein, dass wir die Autoscheiben immer dann enteisen müssen, wenn wir zu spät dran sind. Doch Rettung naht in Form eines einfachen Hacks.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

Getty Images/Westend61

Auch das noch: Die Windschutzscheibe müssen wir immer im denkbar ungünstigsten Moment enteisen.

Getty Images/Westend61

Wenn uns die eisige Kälte mal wieder um die Ohren peitscht, möchten wir eigentlich nur noch eines: rasch ins Auto einsteigen und losfahren. Doch Petrus macht uns in den Wintermonaten ab und zu einen Strich durch die Rechnung, vor allem dann, wenn wir zu Unzeiten wie frühmorgens oder spätabends unterwegs oder schlichtweg zu spät dran sind. Doch keine Panik. Es gibt einen einfachen Trick, dank dem wir – ganz ohne eiskalte Finger – ruckzuck wieder problemlos durch die  Windschutzscheibe unseres Autos sehen. Alles, was wir dafür benötigen, ist ein Allzweckbeutel mit Zipper.

So geht’s

Keinen Eiskratzer zur Hand? Kein Problem – geht ohne sowieso viel einfacher und schneller. Um die Windschutzscheibe von gefrorenem Schnee zu befreien, müssen wir bloss einen herkömmlichen Gefrierbeutel mit warmem (!) Wasser füllen und den Zipper anschliessend gut verschliessen. Falls vorhanden, schieben wir allfälligen losen Schnee mit dem Unterarm zur Seite und reiben mit dem warmen Allzweckbeutel über das Eis. Diesen Vorgang wiederholen wir, bis es vollständig geschmolzen ist. Doch Vorsicht: Wer denkt, dass sie oder er mit kochend heissem Wasser schneller zum Ziel kommt, irrt. Durch die Hitze besteht Verbrennungsgefahr und der Beutel kann im schlimmsten Fall schmelzen.

Gute Fahrt.

Von kiv am 22. Januar 2023 - 14:00 Uhr