1. Home
  2. Body & Health
  3. Fitness
  4. After-Baby-Body: So gehen Meghan Markle und andere Stars damit um

Die After-Baby-Bodies der Stars

Meghan lässt sich nicht stressen

Was Meghan Markle, Hilary Duff und Chrissy Teigen gemeinsam haben? Sie stehen nicht nur 24/7 unter den kritischen Augen der Öffentlichkeit, sie alle wurden ausserdem erst kürzlich Mutter. Ob Hardcore-Workout oder Geniessen der neuerlangten Kurven – wir zeigen, wie die Mamis mit ihren After-Baby-Bodys umgehen.

meghan markle

An der «The Lion King»-Premiere hat Meghan Markle sichtlich Freude. Sich von den Baby-Pfündchen die Laune vermiesen lassen? Nö. Wieso auch. 

Getty Images

Man mag es kaum glauben, aber auch die vermeintlich perfekten Promi-Damen lassen ab und zu einen Babybauch einen Strich durch ihren minutiös getimeten Trainingspläne machen. Und egal wie sehr wir uns bemühen, eine Schwangerschaft bringt es nunmal mit sich, dass man das eine oder andere Kilo zunimmt, die Haut sich dehnt und die üblichen Workout-Einheiten durch babyfreundliche ersetzt werden müssen. Spätestens wenn das Kind dann auf der Welt ist, muss sich auch das fitteste Mami eingestehen: Der Körper sieht erst einmal anders aus. Selbst bei Celebrities. Schlimm? Sicher nicht!

Trotzdem müssen wir wohl fairerweise zugeben, dass der Druck, schnellstmöglich wieder in Shape zu kommen, bei Prominenten eindeutig höher ist als bei uns Normalsterblichen. Welches Neu-Mami auf den Pressure pfeift und welches sich durch intensives Training doch schnell wieder gestählt hat?

Hilary Duff

Ende Oktober 2018 brachte die US-Schauspielerin mit der kleinen Banks Violet Blair bereits ihr zweites Kind zur Welt. Und so langsam aber sicher wünscht sich die 31-Jährige ihr altes Sixpack zurück.

Hilary Duffhttps://www.instagram.com/hilaryduff/?hl=enCredit: Hilary Duff/Instagram
Instagram/Hilaryduff

In ihrer Instagram-Story teilte sie verzweifelt mit uns: «Gib mir meine Abs zurück. Sind sie noch irgendwo in mir? Hallllooo, kommt zurück.» Sympathisch wie uns Hilary zeigt, dass auch Promi-Körper nicht von Zauberhand zurück in ihre alte Form flutschen.

Meghan Markle

Extra Baby-Pfunde machen auch vor den Royals keinen Halt – verrückt. Nachdem sich Kate Middleton kurz nach allen drei Schwangerschaften schon wieder gertenschlank wie vorher präsentierte, hat sich Meghan einfach mal gedacht: «Nö». Im Gegensatz zu vielen anderen Promi-Damen pfeift die Duchess of Sussex auf strenge Workout-Pläne und einen deprimierenden Diät-Speiseplan. Stattdessen geniesst sie derzeit viel lieber die traute Dreisamkeit mit ihrem Harry und Baby Archie. Für so viel Body Positivity wird das frischgebackene Mami derzeit ganz schön im Netz gefeiert:

 

Diane Kruger

Etwas anders sieht es da bei Schauspielerin Diane Kruger aus. «Ob ich angebe? Verdammt, ja!», schreibt sie zu einem Instagram-Foto, das ihren straffen Bauch zeigt. Der Grund für die Euphorie? «Es war harte Arbeit, meine Bauchmuskeln zurückzubekommen. Ich dachte nicht, dass das möglich ist, nachdem ich ein Baby bekommen habe. Und schon gar nicht in meinem Alter». Innerhalb von vier Monaten fand die 43-Jährige zurück zu ihrer alten Form.

 

Geschafft habe sie das ganz ohne Hilfe eines Personal Trainers: «Ich wollte unbedingt meinen Körper zurückhaben. In erster Linie für mich selbst, aber auch für meinen Liebsten», schreibt Kruger weiter. Ihren Post schliesst sie ab mit den Worten: «Der weibliche Körper ist unglaublich!»

Als Vorbild für ihre Transformation nennt Kruger Fitnessbloggerin Hannah Bower. Die war nämlich ebenfalls wenige Monate nach der Geburt ihres Kindes wieder gertenschlank und hat ein Trainingsprogramm speziell für junge Mütter entwickelt. «Mama zu werden bedeutet nicht, dass wir ändern müssen, wer wir sind», ist sie überzeugt.  

Chrissy Teigen

Dass man sich auch ohne Muckis wohlfühlen kann, zeigte Promi-Mama Chrissy Teigen, als sie vergangenen Sommer ein Bild aus den Strandferien mit After-Baby-Rundungen auf Twitter veröffentlichte. «Ich weiss wie schwer es ist, sich daran zu erinnern, wie normale Körper aussehen, wenn man überall diese unglaublichen Körper sieht», begründete sie den Post. Models ohne Crack Ab und Sixpack? Ein Anblick, den man sonst wohl eher selten zu Gesicht bekommt. Danke für so viel Mut zur Selbstliebe, Chrissy!

Von Denise Kühn am 6. Mai 2019