1. Home
  2. Body & Health
  3. Food
  4. Food Trend Nature's Cereal von TikTok

Fruchtsalat 2.0

Das ist das angesagteste Frühstück auf Social Media

Nach der viral gegangenen Feta-Pasta und zahlreichen Kartoffel-Rezepten sorgt nun ein weiterer Foodtrend für einen Mega-Hype auf Social Media. Dürfen wir vorstellen: «Nature’s Cereal» ist wohl das gesündeste und hübscheste Frühstück, das ihr je gesehen habt.

cereal

Eine Handvoll Beeren, ein paar Granatapfelkerne und etwas Kokoswasser – fertig ist der neue Frühstückstrend. 

Instagram/katiekuma

Was esst ihr eigentlich zum Frühstück? Avocadotoast oder Acai-Bowl? Was lange als hip galt, ist zwar nach wie vor super lecker, aber modisch gesprochen leider sowas von last Season. Denn jetzt scheint ein ganz anderer Trend eurem Lieblingszmorge den Rang abzulaufen. Gestatten: «Nature's Cereal». Wo man bei der ebenso viral gegangenen Feta-Pasta immerhin ein paar Koch-Skills beweisen musste, ist dieser Food-Trend an Einfachheit nicht zu überbieten. Denn das Rezept besteht lediglich aus vier Zutaten, die nicht einmal gekocht werden müssen. Wer also so gar nicht gerne den Kochlöffel schwingt und auf der Suche nach einer neuen (und im wahrsten Sinne des Wortes freshen) Frühstücksidee ist, sollte jetzt weiterlesen.

Mehr für dich

Was ist Nature’s Cereal genau?

Schaut man die Zutatenliste an, wird einem schnell klar, woher der Name kommt. Denn das «Nature’s Cereal»-Rezept besteht ausschliesslich aus Granatapfelkernen, Brombeeren und Blaubeeren. Erlaubt sind natürlich auch andere Früchte, die freestyle-mässig zum Einsatz kommen können. Danach gibt man alles in eine Bowl und fügt frisches Kokoswasser, optional noch Eiswürfel hinzu. Getoppt werden kann das Ganze mit weiteren Superfoods wie Kakaonibs, Zimt oder Granola. Innert kürzester Zeit ist der hippe Fruchtsalat fertig und sorgt bereits früh morgens für einen echten Vitaminkick – und im Sommer für eine echte Erfrischung. Doch macht die auch wirklich satt? Absolut, denn die Früchte enthalten viele wertvolle Ballaststoffe, die gut sättigen. Zudem kann das Obst, wenn es alleine verzehrt wird, vom Körper schnell verarbeitet werden und für einen Energieschub am Morgen sorgen. Wem das dennoch etwas zu wenig Fleisch am Knochen ist, der darf natürlich auch Haferflocken oder Nüsse hinzufügen. Die halten nämlich noch länger satt.

Von Nadine Schrick am 24.03.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer