1. Home
  2. Body & Health
  3. Food
  4. Abnehm-Trend: Kaffee mit Zitrone – das steckt dahinter

Mythen aufgedeckt

Der Hype um Kaffee mit Zitrone – das steckt dahinter

Während sich die einen morgens ausschliesslich frisch aufgebrühten Kaffee die Kehle runterstürzen, starten die anderen ihren Tag mit einem Glas Zitronenwasser. Der neueste Social Media Trend kombiniert beides – und verspricht viel. Wir sind der Sache auf den Grund gegangen.

Photo taken in Bangkok, Thailand

Laut Tik Tok lohnt es sich, den Kaffee morgens mit einem Schuss Zitronensaft zu geniessen. 

Getty Images/EyeEm

Von der Feta Pasta bis zum Bananenbrot, was bei den Tik Tok Nutzer*innen auf dem Teller landet, geht mit einer ziemlich grossen Wahrscheinlichkeit viral. In der Regel auch nicht zu Unrecht – Immerhin haben wir beide Gerichte längst fest in unser Lieblingsrezeptbuch aufgenommen.

Nicht ganz so fein klingt dagegen der Trend, den die Tik Toker*innen aktuelle im Visier haben: Kaffee mit Zitrone. Dabei liegt diesmal nicht die Gaumenfreude im Fokus, sondern die Gesundheit. Glaubt man der Plattform, soll das ungewöhnliche Getränk einige positive Begleiterscheinungen mit sich bringen.

Mehr für dich

Wir sind der Sache auf den Grund gegangen und klären auf, was dran ist am Hype rund um den Lemon Coffee.

Mythos 1: Durch Kaffee mit Zitrone purzeln die Pfunde

– halbwahr

Der Hauptgrund warum sich die meisten Tik Toker*innen derzeit das hippe Getränk anrühren: Sie möchten abnehmen. Gar keine blöde Idee, da zum Kaffee und Zitrone zu greifen. Beides ist bekannt dafür, den Stoffwechsel anzuregen. Gleichzeitig wirken Bitterstoffe und der saure Geschmack als Appetitzügler. Nur lässt der Drink allein nicht gleich die Kilos schmelzen. Wer dauerhaft abnehmen möchte, sollte den gesamten Speiseplan anpassen und sich regelmässig zum Sport motivieren.

Mythos 2: Kaffee mit Zitrone hilft gegen Kopfschmerzen

– wahr

Es ist bewiesen, dass der Koffein aus Kaffee Blutgefässe erweitert, den Blutfluss anregt und somit die Ursache von Kopfschmerz bekämpft. Das Vitamin C der Zitrone lindert Schmerzen. Kombiniert also die perfekte Wahl gegen fieses Stechen im Kopf. Nicht umsonst sind beide Inhaltsstoffe in vielen Schmerzmitteln enthalten. Aber Vorsicht: Übertreiben wir es mit dem Kaffeekonsum, kann das genau das Gegenteil bewirken – und der Kopf tut nur noch mehr weh. Hier erfahrt ihr, wie viele Tassen am Tag gesund sind.

Mythos 3: Die Haut wird durch Kaffee mit Zitrone reiner

– falsch

Vitamin C gehört zu einer guten Skincare-Routine dazu. Das ist Fakt. Und auch die im Kaffee vorkommenden Antioxidantien beugen nachweislich Falten und Altersflecken vor. Nur kommen die Stoffe im Getränk nur so gering vor, dass man nach dem Verzehr (leider) mit keiner positiven Folgen für die Haut rechnen kann.

Von Denise Kühn am 14. Juli 2021 - 06:09 Uhr
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer