1. Home
  2. Body & Health
  3. Food
  4. Hasselback-Kartoffeln: Rezept für die knusprigen Potatos

Hasselback Potatoes

Die knusprigen Trend-kartoffeln aus Schweden

Kartoffeln sind viral gerade der Hit. Nach Smashed Potatoes zaubert nun alle Welt die Hasselback-Kartoffeln. Die werden wie ein Fächer eingeschnitten, mit Butter eingepinselt und im Ofen knusprig gebacken.

Hasselback-Kaartoffeln

Die schwedischen Fächerkartoffeln kommen aus dem Ofen und schmecken auch mal mit einem Quarkdip.

Getty Images/Westend61

Der Lockdown trieb alle an den heimischen Herd. Und auch ungeübte Köche wagten sich an aufwändige Rezepte. Die Lust auf komplizierte Menüs scheint allerdings etwas abgeklungen zu sein. Einfache Gerichte wie Bratkartoffeln haben Hochsaison. Auf Instagram und Tiktok kann man sich momentan jedenfalls kaum noch vor kinderleichten Rezepten retten. Erst kam die Feta-Pasta, es folgten die Smashed Potatoes, die Quetschkartoffeln. Jetzt gibts einen neuen Hit – die Hasselback-, oder auch Fächerkartoffeln. Erfunden hat sie in den 1950er-Jahren ein Koch des Stockholmer Restaurant Hasselback. Daher der Name. Die Kartoffeln passen perfekt zu Gerichten mit Sauce. Denn die bleibt dank der fein geschnittenen Lamellen wunderbar haften. Natürlich sind die Hasselback-Kartoffeln nicht nur als Beilage, sondern auch als Hauptspeise eine Wucht!

Mehr für dich

(Wenig) Zutaten für die Hasselback Potatoes

Es braucht nicht viel, damit die Kartoffeln gelingen. Die Zutaten: festkochende Kartoffeln, Butter und evtl. etwas Paniermehl. Das schwierigste ist, den Kartoffeln die feinen Lamellen zu verpassen – ohne sie komplett durchzuschneiden. Der Trick: Die Kartoffeln längs zwischen zwei Essstäbchen oder zwei Kochkellen aus Holz legen, dann mit einem scharfen, längeren Messer in Millimeter-Abständen einschneiden – runter bis zu den Holzstielen. Sie verhindern, dass die Kartoffeln aus Versehen ganz durchgeschnitten werden und auseinanderfallen. Es gibt aber auch spezielle Küchenhelfer.

Baked Hasselback Potatoes with Parmesan Cheese

Durch die Hitze im Ofen fächern die Kartoffeln wunderschön auf.

Getty Images

So gelingen die Hasselback-Kartoffeln

Die Butter in einem Pfännchen schmelzen und Kartoffeln auf ein mit Backpapier belegtes Blech oder in eine gebutterte Gratinform setzen; die Lamellen nach oben. Die Kartoffeln mit der Hälfte der flüssigen Butter einpinseln und mit Fleur de Sel oder Salz und Pfeffer würzen. Im Ofen bei 220 Grad ca. 20 Minuten backen, dann erneut mit der restlichen Butter bestreichen und nochmals ca. 20 Minuten in den Ofen schieben. Bis sie sich durch die Hitze aufgefächert haben, aussen herrlich kross und innen butterzart sind. Laut Originalrezept wird kurz vor Backende etwas Paniermehl oder Parmesan über die Potatoes gestreut. Aber das entscheidet jeder ganz nach persönlichem Gusto. Die Kartoffeln schmecken auch ohne Extras sensationell!

Hasselback-Kartoffeln

Die eingeschnittenen Lamellen können je nach Lust und Laune auch mit Käse, Speck oder Kräutern gefüllt werden.

Getty Images
Von no am 18.03.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer