1. Home
  2. Body & Health
  3. Food
  4. So wird Oatmeal aus Haferflocken besonders cremig

Haferflocken-Hack

Mit dem Schwedentrick wird Porridge so gut wie nie

Gibt es im Winter etwas besseres, als eine dampfende Schüssel mit frischem Porridge, um morgens wach zu werden? Allerdings! Mit der perfektionierten Version der Schweden zaubert ihr euch das cremigste Frühstück aller Zeiten auf den Teller.

Two bowls of oatmeal porridge with pear, blueberries, almonds and honey on rustic wooden table. Concept of healthy lifestyle, healthy eating and vegetarian food

Hygge zum löffeln: Oatmeal ist das perfekte Winter-Frühstück.

Getty Images

Geht es um «Hygge» macht den Schweden so schnell niemand etwas vor. Und könnte man das wohlige Gefühl zum Frühstück essen, dann würde es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit in Form einer warmen Schüssel mit frischen Porridge daherkommen. Das Comfort Food aus in Milch aufgekochten Haferflocken (die Autorin möchte hier gerne noch empfehlen, unbedingt eine zerdrückte Banane hinzu zu geben. #thankmelater) wärmt von innen, macht lange satt, ist gesund und so günstig, dass auch unser Portemonnaie uns die Entscheidung dankt. Aber: Besser geht bekanntlich immer. Und wie es perfekt wird, weiss niemand besser als die Schweden.

So wird unser Porridge samtig cremig

Die Skandinavier verkaufen ihre Haferflocken nämlich häufig bereits mit einer Mischung aus ganzen Kernen und gemahlenem Hafermehl. Das löst sich besser in Milch, setzt mehr Stärke frei und sorgt so für die perfekt cremige Konsistenz. Wer es selber ausprobieren möchte, kann einfach eine Tasse Haferflocken in einen Mixer geben und sie selbst zu Hafermehl verarbeiten. Am besten lässt sich das in einem luftdicht verschliessbaren Glas aufbewahren. Bei der Zubereitung der nächsten Portion Porridge dann einfach ein Viertel der Haferflocken durch das Mehl ersetzen, alles gemeinsam (mit der oben erwähnten Banane!) kochen und geniessen. Gern geschehen! 

Mehr für dich
Von Malin Mueller am 26.02.2020
Mehr für dich