1. Home
  2. Body & Health
  3. Food
  4. Rezept für vegane «Chocolate Chip Cookies»: Was Ryan Regez an Weihnachten so nascht

Besuch in der XMAS-Promi-Küche

Ryan Regez, wie geht vegan naschen an Weihnachten?

Mit viel Disziplin kämpfte sich der Berner Oberländer an die Weltspitze im Skicross. Umso mehr geniesst er die weihnächtliche Auszeit mit seiner Freundin. Und da gönnt sich der Athlet auch ab und zu mal ein veganes Güetzi: rein pflanzliche Chocolate Chip Cookies.

Thomas Buchwalder / Annie Wehrli

Ryan Regez geht uns keineswegs auf den Keks – wir hätten selbigen gerne.

Thomas Buchwalder / Annie Wehrli

Style: Was bedeutet dir das Rezept der Cookies?
Ryan Regez: Das Rezept ist perfekt, um vegane Gäste mit einem leckeren Dessert zu überraschen oder sich selbst etwas Süsses zu gönnen. Güetzi gehören für mich zur Weihnachtszeit einfach dazu. Ich hoffe, da drückt auch mein Ernährungsberater ein Auge zu.

Woher stammt das Rezept?
Es ist von meiner Schwester Naomi. Sie macht die Cookies oft, wenn wir bei ihr eingeladen sind oder sie zu uns zum Essen kommt. Es stammt also von Herzen.

Mehr für dich

Wie feierst du in diesem Jahr Weihnachten?
Ich verbringe die Weihnachtstage jeweils abwechselnd: ein Jahr in Tschechien bei der Familie meiner Freundin Barbara und ein Jahr bei mir daheim. Dieses Jahr ist Tschechien an der Reihe. Dort feiert die ganze Verwandtschaft zusammen mit Grosseltern, Onkeln, Cousins.

Worauf freust du dich besonders?
Auf ein paar ruhige Tage mit meiner Freundin und ihrer Familie. Von Ende November bis Weihnachten sind wir unterwegs mit dem Weltcup-Zirkus. Die Rennen und das viele Reisen sind zwar spannend, jedoch auch sehr kräftezehrend. Deshalb geniesse ich die freien Tage sehr, bevor es im neuen Jahr wieder losgeht.

Was kommt bei dir an Heiligabend auf den Tisch?
In Tschechien gibt es typischerweise Karpfen und Kartoffelsalat. Für mich als Veganer gibt es aber eine cremige Erbsensuppe und panierte Pilze mit Kartoffelsalat. An Weihnachten esse ich durchgehend fast den ganzen Tag. So kenne ich es von zu Hause. Vor zwei Jahren habe ich so innerhalb von zehn Tagen drei Kilo zugenommen.

So backen wir Ryans vegane Chocolate Chip Cookies nach

Das braucht es:
225 g Rohrzucker
275 g Mehl
1 TL Backpulver
0,5 TL Salz

110 g Kokosöl fest
60 ml Kokosmilch cremig
60 g Bananen oder Apfelmus
2 TL Vanilleextrakt
340 g Schokoladentropfen vegan

So wird es gemacht:
Zucker, Mehl, Backpulver und Salz in einer Schüssel vermischen. Kokosöl, Kokosmilch, Mus und Vanilleextrakt separat verrühren und unter die Masse mengen. Masse mit dem Handmixer verrühren, Schokoladentropfen unterheben. Teig im Kühlschrank 10 bis 20 Minuten kalt stellen.
Golfballgrosse Kugeln formen und auf einem mit Backpapier belegten Blech ausstreichen. Cookies im auf 190 Grad vorgeheizten Ofen 10 bis 12 Minuten backen. Blech herausnehmen, Cookies 3 Minuten abkühlen lassen und auf einem Kuchengitter auslegen.

Von Deborah Bischof am 19. Dezember 2021 - 11:00 Uhr
Mehr für dich