1. Home
  2. Body & Health
  3. Food
  4. Versalzene Nudeln: Mit diesen Tricks werden sie wieder geniessbar

SOS!

So rettet man versalzene Nudeln

Ist das Essen versalzen, ist der Koch oder die Köchin verliebt. So sagt man. Doch bei aller Liebe, schmecken tuts trotzdem nicht. Mit diesen Tricks kann die Pasta trotz zu vielem Salz noch genossen werden.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

imago images 164040856

Hat das Pastawasser doch ein wenig zu fest nach Meer geschmeckt?

IMAGO/Bihlmayerfotografie

Wir lieben sie in allen Formen. Ob spiralförmige Fusilli oder herzhaft gefüllte Tortellini. Wenn schnell ein gutes Gericht herbeigezaubert werden soll, ist der Griff nach den gelben Kohlenhydraten nicht weit. Umso trauriger, wenn sie durch zu viel Salz im Wasser nicht mehr munden. Doch wir haben die Lösung für versalzene Pasta.

Wasser marsch!

Um die nicht mehr geniessbaren Nudeln zu retten, muss nur ein wenig Wasser her. Die Pasta kann nach dem Kochen kurz unter heissem Wasser abgewaschen werden. So wird der Grossteil des überschüssigen Salzes weggespült. Einfach darauf achten, dass das Wasser auch wirklich heiss ist. Kalte Nudeln sind nämlich genauso traurig wie versalzene. Wer die Pasta sowieso noch nicht lange genug gekocht hat – bis das Versalzen realisiert wurde – hat Glück. Dann einfach das Wasser abschütten und die Kohlenhydrate in neuem, ungesalzenen Wasser zu Ende kochen. 

In der Sauce liegt die Kraft

Falls das Abspülen auch nicht mehr hilft, liegt die Lösung in der dazugehörigen Sauce. Dort einfach darauf achten, dass diese weniger Salz drin hat als üblich. So kann der intensive Geschmack der Nudeln ausgeglichen werden.

Nun sollten Salz-Ausrutscher kein Problem mehr sein, guten Appetit!

Von Stefanie Ponca am 7. November 2022 - 09:00 Uhr