1. Home
  2. Body & Health
  3. Health
  4. Bittersalz ist die Lösung all eurer Probleme

Pickel, Muskelkater, Giftstoffe

Bittersalz ist die Lösung all eurer Probleme

Ihr träumt von babyweicher Haut, wollt euren Muskelkater loswerden oder möchtet mal so richtig entgiften? Für all das braucht ihr nur diese eine weisse, körnige Zutat.

Bittersalz, Apsom Salt

Superweiche Babyhaut gefällig? Mit dem angesagten Epsom-Salt ist das im Handumdrehen möglich.

Getty Images

Salz? Das ist für unseren Körper bekanntermassen ja nicht sonderlich gesund. Umso verwirrender also, dass das Bittersalz als wahres Wundermittel in Sachen Beauty und Wohlbefinden gilt.

Zur Aufklärung: Mit herkömmlichem Speisesalz hat das Epsom-Salt, wie man es ebenfalls nennt, nicht viel gemeinsam. Bei den weissen Kristallen handelt es sich nämlich um ein wasserlösliches Magnesiumsulfat. Seinen Namen verdankt es seinem bitteren, fast ungeniessbaren Geschmack.

Adieu Hautunreinheiten

Gemischt mit Wasser kann das Salz als eine Art Paste auf Pickel, Akne oder Abszesse aufgetragen werden. Die unerwünschten Makel werden ausgetrocknet und verschwinden deutlich schneller. Wer mit besonders empfindlicher Haut zu kämpfen hat, kann das Bittersalz in heisses Wasser geben und das Gesicht 15 Minuten lang bedampfen. Der Effekt ist der gleiche.

Hallo Babyhaut

Bittersalz lässt sich nicht nur auf dem Gesicht anwenden, auch auf dem restlichen Körper bewirkt es wahre Wunder. Dazu gibt man es am besten zusammen mit einem ätherischen Öl ins Badewasser und gönnt sich ein etwa 15 minütiges Bad. Das Öl sorgt dabei für einen wohltuenden Duft, das Sulfat bindet die Feuchtigkeit in der Haut und macht sie weich.

Bye-bye Muskelkater

Die gleiche Methode hilft übrigens auch gegen fiesen Muskelkater. Ein Bittersalz-Bad löst Verspannungen, bringt schnell Magnesium in den Körper und lindert den lästigen Schmerz.

Hey entschlackter Body

Ein weiterer guter Grund für ein Epsom-Salt-Bad: Das Sulfat regt die Bauchspeicheldrüse an und setzt die Entgiftung unseres Körpers in Gang. Dabei wird unser Flüssigkeitshaushalt ausgeglichen und überschüssiges Wasser anschliessend schneller ausgeschieden. Klingt angesichts der aktuellen Bikini-Saison ja gar nicht mal so schlecht, oder?

Von Denise Kühn am 21. Juni 2019