1. Home
  2. Body & Health
  3. Health
  4. Isolation versus Quarantäne, PCR versus Selbsttest: Die in der Schweiz aktuell wichtigsten Corona-Massnahmen des BAG

Quarantäne, Isolation – wie lange?

Die aktuellen und neuen Corona-Massnahmen

Der Bundesrat hat heute Anpassungen der Quarantäneregeln beschlossen. Nur noch fünf Tage muss man nach einem engen Kontakt zu Hause bleiben. Was aber bedeutet enger Kontakt? Wann muss man in Isolation und wann braucht es einen Test?

Social distancing or physical distancing is a set of nonpharmaceutical infection control actions intended to stop or slow down the spread of a contagious disease. Strict new curbs on life in the UK to tackle the spread of coronavirus.

Nur noch 5 statt wie früher 10 Tage zu Hause sitzen – die neue Quarantäne-Regelung in der Schweiz.

Getty Images

Darf ich tagelang mein Zuhause nicht verlassen? Diese Frage werden sich in diesem Pandemiewinter die meisten von uns wohl oder übel einmal stellen müssen. Wenns blöd kommt, bleibt es nicht bei dem einem Mal und die Frage könnte fast so alltäglich werden wie: «Hast Du deine Maske eingepackt?» Leider reicht ein Blick in die Tasche in diesem Fall nicht aus. Wer es genau wissen möchte, öffnet die Seite des Bundesamts für Gesundheit und klickt und klickt und klickt. Man springt zwischen Begriffen wie Abstand, Isolation und Ansteckung hin und her. Wir vereinfachen euch die Recherche und haben die wichtigsten Fakten des BAG zur Quarantäne zusammengetragen.

Mehr für dich

1. Was ist Quarantäne und was muss ich dabei beachten?

In der Quarantäne bleibt man zu Hause und vermeidet den Kontakt zu anderen Menschen. Neu sind das 5 Tage – und nicht mehr 7 oder 10. Das beschloss heute der Bundesrat in einer ausserordentlichen Sitzung. Ausserdem ist folgendes bis 17. Januar in der Konsultation bei den Kantonen: Verlängerung der bestehenden Massnahmen bis Ende März 2022 und Verkürzung der Gültigkeitsdauer des Zertifikats von 365 auf 270 Tage.

Unverändert bleibt: Jemand, der mit einer am neuen Coronavirus erkrankten Person in engem Kontakt stand, muss in Quarantäne. Von der Quarantäne befreit wird, wer: Während der letzten 12 Monate geimpft, genesen oder in den vergangenen 90 Tagen ein positives Antikörpertest-Ergebnis hat vorweisen können.

Die Kürzung der Dauer gilt auch für die Isolation. Der muss sich jemand unterziehen, der positiv auf COVID-19 getestet worden oder hat Symptome, welche auf eine Ansteckung hindeuten. Um die Isolation beenden zu können, muss eine Person 48 Stunden ohne Symptome sein.

Grund für die Verkürzung von Isolation und Quarantäne ist die Omikron-Variante, bei der sich der zeitliche Abstand zwischen Infektion und Weitergabe des Virus verkürzt hat.

2. Was bedeutet «enger Kontakt»?

Als enger Kontakt gelten Begegnungen mit positiv getesteten Personen für mindestens 15 Minuten, mit einem Abstand unter 1,5 Metern und ohne Schutzmaske. Wenn ein Schutz vorhanden war, beispielsweise durch eine Trennwand oder wenn beide eine Maske trugen und der Abstand eingehalten wurde, gilt das nicht als enger Kontakt.

3. Wie werde ich über eine mögliche Ansteckung informiert?

Das ist die Aufgabe des Kantonsärtzlichen Dienstes. In der momentanen Situation ist es aufgrund der sehr hohen Ansteckungen aber möglich, dass gefährdete Personen nicht zeitnah kontaktiert werden können. Deshalb ist es wichtig, dass bestätigt infizierte Personen enge Kontakte selber informieren.

4. Wann muss ich mich testen lassen?

Wenn man sich krank fühlt oder einzelne Symptome hat, die auf das neue Coronavirus hindeuten. Auch bei leichten Symptomen.

Die Symptome sind:

  • Symptome einer akuten Atemwegserkrankung (Halsschmerzen, Husten (meist trocken), Kurzatmigkeit, Brustschmerzen)
  • Fieber
  • Plötzlicher Verlust des Geruchs- und/oder Geschmackssinns
  • Kopfschmerzen
  • Allgemeine Schwäche, Unwohlsein
  • Muskelschmerzen
  • Schnupfen
  • Magen-Darm-Symptome (Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Bauchschmerzen)
  • Hautausschläge

Wer sich unsicher ist, ob er sich testen lassen soll, macht am besten den BAG-Check.

5. Was, wenn ich Kontakt mit einer Person hatte, die positiv auf das neue Coronavirus getestet wurde?

Dann könnt ihr in den nächsten Tagen ansteckend sein, ohne es zu merken. Die ersten Symptome treten am häufigsten innerhalb von 2 bis 5 Tagen (Omikron-Variante) und bis 10 Tage (vorherige Corona-Varianten) nach Kontakt mit einer infizierten Person auf. 

Während dieser Zeit gilt Folgendes:

  • Befolgt strikt die Hygiene- und Verhaltensregeln (sowieso immer)
  • Beobachtet euren Gesundheitszustand
  • Schützt eure Familie, Freunde und euer Umfeld indem ihr unnötige Kontakte vermeidet
  • Wenn eure persönlichen und beruflichen Umstände es erlauben, könnt ihr euch selbst in Quarantäne begeben und im Home Office arbeiten
  • Wenn ihr nicht im Home Office arbeiten könnt, dann ist es besonders wichtig, dass ihr die Hygiene- und Verhaltensregeln befolgt, indem ihr Kontakte meidet, Distanz haltet und eine Maske tragt, wenn ihr den Abstand von 1,5 Metern zu anderen Personen nicht einhalten könnt

Ist man aufgrund eines engen Kontaktes mit einer infizierten Person in Quarantäne, ist ein Test auch angebracht, wenn man asymptomatisch ist. Das heisst: Frühestens drei Tage nach der möglichen Ansteckung, kann man sich testen lassen (Durchschnittliche Dauer Inkubationszeit Omikron-Variante – bei den vorhergehenden waren es 5 Tage).

6. Darf ich während der Quarantäne spazieren oder in den eigenen Garten gehen?

Spazieren: nein. Garten: ja, solange er privat ist. Der Grund ist, dass man beim Spazieren auf andere Personen treffen könnte, so erklärt es die Lungenliga auf ihrer Homepage. 

7. Warum muss ich in Quarantäne, obwohl mein Testergebnis negativ war?

Ein negatives Testergebnis hebt weder die Quarantänepflicht auf, noch verkürzt es die Dauer der Quarantäne. Nach der Infektion dauert es einige Tage, bis das Virus nachgewiesen werden kann. Das Virus muss sich im Rachen zuerst genügend vermehren, damit es bei einem Rachenabstrich ersichtlich ist. Es ist daher möglich, dass man das Virus zum Zeitpunkt des Tests bereits in sich trägt. Weil es sich aber noch nicht ausreichend vermehrt hat, lässt es sich noch nicht nachweisen. In einem solchen Fall würde der Test erst einige Tage später ein positives Testergebnis anzeigen.

Von Style am 12. Januar 2022 - 15:30 Uhr
Mehr für dich