1. Home
  2. Body & Health
  3. Health
  4. Welche Lebensmittel verfärben die Zähne?

Tee, Kaffee und …

Gemeine Lebensmittel, die unsere Zähne verfärben

Auch wenn die Zeiten des Extrem-Bleachings vorbei sind, weisse Zähne sind noch immer eines der grössten Schönheitsideale. Welche Speisen und Getränke wir uns deshalb lieber nur selten gönnen sollten?

Placeholder

Rockstar-Tochter Georgia May Jagger bezaubert nicht nur mit ihrer Zahnlücke, sondern auch mit strahlend weissen Beissern. Auf welche Lebensmittel sie dafür wohl allgemein eher verzichtet?  

WireImage

Sinnlich volle Lippen und beinahe aggressiv blendend weisse Zähne – dank Vorbildern wie Kylie Jenner entwickelten sich diese Attribute in den vergangenen Jahren zu DEM Schönheitsideal schlechthin. Auch wenn die Zeichen inzwischen wieder auf mehr Natürlichkeit stehen, streben die meisten von uns immer noch möglichst helle Beisserchen an. Leider gibt es zwei, drei Dinge, die wir dafür von unserem Speiseplan streichen sollten.

Farbveränderungen, die von aussen, also von uns selbst, beeinflussbar sind, nennt man extrinsische Verfärbung. Um genau die bestmöglich zu verhindern, sollten wir bei dem Verzehr gewisser Lebensmittel aufpassen. Neben bekannten Übeltätern wie Kaffee und Tee, sorgen auch folgende Genussmittel für einen unschönen Schleier über unserem Gebiss.

Related stories

Balsamico-Essig

Die beliebte Zutat für das Salatdressing ist gegenüber unseren Zähnen leider besonders gemein. Die Säure im Essig greift den Zahnschmelz an und führt im schlimmsten Fall sogar zu Erosionen. Dadurch zerstören wir nicht nur nach und nach die Zahnoberfläche, die dunkle Farbe des Balsamico kann sich ausserdem richtig tief im Zahn absetzen – oops.

Gewürze

Wer die Kurkuma-Wurzel schon mal mit der Hand geschnitten hat, der weiss: Einfach abzuwaschen ist ihre gelbe Farbe hinterher nicht. Ebenso hartnäckig wie an den Fingern setzt sie sich die übrigens auf dem Zahn ab. Aber auch andere Gewürze der asiatischen Küche sorgen auf Dauer für eine gelbliche Färbung. Darunter fallen vor allem Curry, Safran und Paprika.

Wein

Dass Rotwein unseren Mund optisch mit einem dunklen Schleier versieht, ist fast überflüssig zu erwähnen. Doch was die wenigsten wissen: Auch Weisswein färbt. Und geht dabei besonders schlimm an die Substanz. Bei exzessivem Genuss greift er tiefliegendes Kalzium an und sorgt so für eine langfristige und besonders hartnäckige Verfärbung.

Säfte

Ähnlich wie beim Essig ist auch die in Saft enthaltende Säure der Erzfeind weisser Zähne. Gewusst, dass neben Orangensaft auch in Tomatensaft extrem viel davon steckt? Beim nächsten Langstreckenflug sollten wir dann wohl doch lieber zu einem Wasser und nicht zu dem beliebten Bord-Getränk greifen.

Zigaretten und E-Zigaretten

Glimmstängel sind einer der schlimmsten Gegner für ein strahlendes Weiss – das weiss (so ein Zufall) so ziemlich jeder. Doch auch elektronische Varianten verfärben. Schuld daran ist in erster Linie nämlich das Nikotin. Und das ist nun mal auch in den meisten E-Zigis enthalten.

 

Von Denise Kühn am 12.12.2019
Related stories