1. Home
  2. Body & Health
  3. Health
  4. So kommt man am Morgen besser aus dem Bett

Vergesst den Snooze-Button

So kommt ihr morgens besser aus den Federn

Ihr habt bereits alles versucht? Laute Musik, kalte Waschlappen und und und … So richtig hilft aber nichts? Keine Sorge. Mit diesem einen Tipp steht ihr ab sofort gerne auf. Versprochen.

Portrait of a young beautiful woman waking up among the bed sheets, with a smile on her face
Möchtet ihr morgens auch schon bald so freudig aus der Wäsche gucken? Mit diesem einen Trick funktioniert das im Handumdrehen. Getty Images

Es ist doch wie verhext. Egal wie früh wir zu Bett gehen, sobald der Wecker am nächsten Morgen klingelt, kommt der Zorn. Warum? Weil wir müde sind. So müde, dass wir uns am liebsten gleich wieder die Decke über den Kopf ziehen möchten, um noch ein Ründchen zu schlafen. Tja, blöd nur, dass die meisten von uns zu einer bestimmten Zeit im Büro, in der Uni oder der Schule sein müssen. Damit wir nicht schon wieder zu spät kommen oder uns vor lauter Hektik zum dritten Mal den Pullover falsch herum anlegen, folgt nun der ultimative Tipp. Ein Tipp, mit dem ihr – kaum zu glauben – in Zukunft wirklich gerne aufstehen werdet.

Ihr müsst euch auf den kommenden Tag freuen

Wer weiss, dass der Tag etwas Tolles bereithält, der steht gleich viel lieber auf. Und nein, da reicht es leider nicht aus, gern zur Arbeit zu gehen. Die Rede ist viel mehr von Dingen, auf die ihr euch freut, so richtig freut. Sei es ein gutes Frühstück, eine Verabredung oder ein Konzertbesuch. Es kann alles sein, Hauptsache ihr denkt morgens im Bett daran und steht deshalb gerne auf. Klingt total banal, hilft aber wirklich. Also hopp, ab in den Supermarkt und das perfekte Zmorge einkaufen. Wir hätten da sogar schon ein paar Ideen ...

Dieses Zmorge ist nicht nur lecker, sondern macht auch noch schlank >

Von Denise Kühn am 10. April 2019