1. Home
  2. Body & Health
  3. Mind
  4. Edelsteine: Das sind die besten Heilkristalle für eure Probleme

Ein bisschen kosmische Hilfe nötig?

Das sind die besten Heilsteine für eure Probleme

Katy Perry und Adele schwören auf ihre Wirkung, Miranda Kerr macht uns mit ihrer Hilfe schön und Spencer Pratt hat sich ein kleines Imperium um sie herum aufgebaut: Heilsteine sind gerade in aller Munde. Höchste Zeit, sich mal einen Überblick zu verschaffen.

Edelsteine

Magische Wirkung oder nur Placebo-Effekt? Ob Edelsteine wirklich Einfluss auf uns haben, ist umstritten. 

Getty Images/Tetra images RF

Die angesagte It-Bag, das neuste Jackenmodell frisch aus New York, oder das iPhone 11, bevor es überhaupt dem dem Markt ist? Pfff, alles unwichtig. Wer heute etwas auf sich hält, der trägt Heilsteine mit sich herum, schmeisst sie in sein Wasser, legt sie unter sein Kopfkissen oder streicht sie über seine Haut. Hauptsache es glänzt und sieht hip aus. Aber ist das wirklich schon alles? Glaubt man dem riesigen Hype aus den USA, dann lösen die Kristalle auch noch jede Menge Probleme, von unreiner Haut bis zu Angstzuständen. Wir verraten euch die Superkräfte der verschiedenen Edelsteine. Ob sie funktionieren, muss allerdings jeder für sich selbst herausfinden.

Rosenquarz

Der unangefochtene Star unter den Heilsteinen: der Rosenquarz. Vielleicht ist es das hübsche Millennial-Pink, das ihn so beliebt macht und ihn bei Edelstein-Rollern, Gua-Sha-Steinen und jeder Menge Pflegeprodukten zum Einsatz kommen lässt. Vielleicht spielt aber auch seine schützende, führende und harmonisierende Wirkung eine kleine Rolle. Katy Perry schwört schon lange darauf mit einem Stein unter ihrem Kopfkissen zu schlafen und auch in unserer Redaktion gibt es einige Anhänger, die von der positiven Wirkung von Rosenquarz im Trinkwasser überzeugt sind. 

Jade

Pounamu, also known as "greenstone" is a form of green nephrite jade found in the South Island of New Zealand. This photo is the Pounamu in it's raw form, just a great hunk of greenstone rock, smoothed by human touch. It is in Selective focus with the focus being at the front of the rock.
Getty Images

Beauty-Junkies aufgepasst: Das ist euer Stein. Der Jaderoller ist längst mehr als nur ein spirituelles Gadget und weltweit bekannt. Er soll nicht nur abschwellend wirken, sondern auch seine energetisierenden Eigenschaften auf die Haut übertragen. Jade gilt ausserdem seit den Zeiten der Inka als Glücksbringer und Erfolgsbooster. Viele schwören darauf, in wichtigen Meetings einen Jadestein in der Hosentasche zu tragen. 

Quarz

Quarz

Quarzkristalle geben nicht nur Uhren Energie, sondern auch uns. 

Getty Images

Quarz hält nicht nur unsere Uhren am laufen, sondern auch uns selbst. Das transparente Pendant zum Rosenquarz soll die Stimmung heben und Energie spenden – perfekt gegen das typische Nachmittagstief oder einen kleinen Hänger im Alltag. 

Amethyst

macro shot of amethyst crystals

Hübsch und nützlich: Der Amethyst

Getty Images

No Bad Vibes: Der Amethyst soll negative Energien von uns fern halten und so unter anderem auch beim Einschlafen helfen (am einfachsten ist es, ihn direkt unters Kopfkissen zu legen). Er wird ausserdem gern mit anderen Steinen, etwa Rosenquarz oder Quarz, in Verbindung benutzt, weil er ihre Wirkung noch verstärken soll. 

Mondstein

SONY DSC

Der Softie unter den Heilkristallen: der Mondstein. 

Getty Images/iStockphoto

Die Beauty-Welt macht aus dem Mondstein aktuell die Jade 2.0. In immer mehr Cremes und Seren kommen kleinste Partikel zum Einsatz – in der Hoffnung auf einen beruhigenden, feuchtigkeitsspendenden Effekt. Diese Erwartung kommt nicht von irgendwo: Auch in seiner Reinform sagt man dem Mondstein eine beruhigende und ausgleichende Wirkung nach. 

Von Malin Mueller am 13. September 2019