1. Home
  2. Body & Health
  3. Mind
  4. Der Neumond am 4. Dezember 2021 beeinflusst diese Sternzeichen: Stier, Löwe, Schütze.

Langsam mit den jungen Stieren, Löwen und Schützen

Der Neumond beeinflusst vor allem diese Sternzeichen

Am 4. Dezember ist Neumond. «Dieser gibt uns die Kraft für Neuanfänge. Deshalb sollten wir einen Wunsch mit Vorsätzen zu diesem Zeitpunkt äussern», schreibt die japanische Astrologin Keiko. Für die Sternzeichen Löwe, Stier und Schütze gibt es bei dem im Dezember jedoch noch mehr zu beachten. Es kommt gleichzeitig nämlich noch zu einer totalen Sonnenfinsternis.

Neumond

Schwer zu erkennen – aber er ist da und hat Einfluss: Der Neumond Anfang Dezember.

Getty Images/500px Plus

Was wäre, wenn wir den Mond nicht hätten? Was wäre die Erde ohne ihren Trabanten? So viele Aspekte unseres Lebens sind von seiner Existenz berührt. Erstmals kommen wir zu dem Schluss, dass ohne ihn die Umweltbedingungen radikal anders wären – ja, dass unser Planet vielleicht sogar so lebensfeindlich wäre, wie der Mars es heute ist. 

Und dann wäre unsere Mythologie um einiges ärmer. Sein wechselndes Gesicht hat den Mond zum Sinnbild für Werden und Vergehen, für Leben und Tod gemacht. Was also bedeutet der Neumond am 4. Dezember für uns?

Mehr für dich

Die Mondphase bringt Herausforderungen für drei Sternzeichen

Der Neumond steht für den Neuanfang und ist der richtige Zeitpunkt, um Dingen endlich an den Kragen zu gehen. Schuldgefühle wegen einer plötzlichen Introvertiertheit durch Introspektion sind bei Neumond also nicht angemessen, sondern gnadenlos dem Erdtrabanten in die Schuhe zu schieben. Einfach mal getrost zu Hause bleiben. Die Erde dreht sich auch danach noch weiter. Das gilt generell und für alle beim Neumond. Aber der am 4. birgt gemäss Blumoon Besonderes für die Sternzeichen Stier, Löwe und Schütze. 

Stier
Der letzte Vollmond (19.11.) in diesem Zeichen hat so einiges in Bewegung gebracht – das Ereignis war ein Energie-Booster, das neue Erkenntnisse lieferte, die den Stieren gerade auf dem Herzen lagen. Man befindet sich also vermutlich immer noch in der Integrationsphase. Und wie gesagt: Jetzt steht mit dem Neumond ein weiterer Neuanfang bevor. Und das macht es für das Sternzeichen kompliziert.

Sie sind tendenziell Gewohnheitsmenschen und kommen mit Veränderungen nicht so gut klar. Es offenbaren sich jetzt verschiedene Perspektiven. Sie müssen abwägen und Entscheidungen treffen. Gleich: Stress... Aber den Stieren wird ebenfalls nachgesagt in Extremsituationen ganz klar und ruhig zu bleiben – zu denken, zu handeln. Das hilft dabei natürlich. Also: Ruhe bewahren und auf den kühlen Kopf vertrauen.

Löwe
Von Natur aus möchte man als Löwe immer über sich hinauswachsen. Eigentlich eine Top-Eigenschaft. Aber durch zu hohe Ansprüche an sich selbst, kann das Glücksempfinden, wenn man etwas erreicht hat, gemindert werden. Der feurige Löwe wird durch die Sonnenfinsternis, die gleichzeitig stattfindet (ist jedoch nur in der Antarktis, Südafrika, im südlichen Atlantik auszumachen ist, aber dennoch bis zu uns energetisiert), noch mehr angetrieben. Dem gilt es standzuhalten und die Energien des Neumonds zu nutzen, um die innere Balance und Ruhe zu finden. Immer mehr zu wollen, kann auf Dauer ausbrennen.

Schütze
Der Neumond findet am Samstag im Zeichen des Schützen statt. Menschen mit dem Sternzeichen Schütze sind von Natur aus sehr willensstark, manchmal ungeduldig und hegen einen Drang zur Freiheit und Unabhängigkeit. Der Neumond verstärkt diese Wesenszüge.

Schützen sollten nun aufpassen, dass sie sich davon nicht zu sehr antreiben lassen und vorschnelle Entscheidungen treffen. Sie sollten sich am Wochenende eher etwas zurückhalten. Zweimal nachdenken, bevor sie handeln. In der Ruhe liegt die Kraft. Das wird im hektischen Alltag oftmals vergessen.

Von zin am 3. Dezember 2021 - 16:00 Uhr
Mehr für dich