1. Home
  2. Family
  3. Alltag
  4. Sparen an Weihnachten: Diese Ideen schonen das Familienbudget

Weihnachten muss nicht teuer sein

7 Ideen für die Festtage, die das Familienbudget schonen

Die Zeiten, in denen es zu Weihnachten einen Lebkuchen mit Fünfliber gab, sind vorbei. Mittlerweile kommt das Fest richtig teuer. Ausser, man setzt auf unsere besten Spartipps für Familien

Sparen an Weihnachten

Sparen an Weihnachten: Manchmal muss der Samichlaus den Gürtel halt enger schnallen.

Getty Images

Es sind nicht bloss die Geschenke der Kinder, die ins Geld gehen. Weihnachten ist zur Konsumschlacht geworden. Jedes Jahr verlocken neue Trends, sich den aktuellsten Christbaumschmuck zuzulegen. Ausserdem kostet ein festliches Essen für die ganze Familie auch ordentlich Batzeli. Ganz zu schweigen von den Outfits – man möchte ja was hermachen, wenn mal wieder alle zusammenkommen. In einer Umfrage von Microsoft sagten 80 Prozent der Befragten aus, dass sie sich unter Druck fühlen, weil Weihnachten jedes Jahr noch spezieller und einzigartiger sein soll. 

Mehr für dich

Das alles kann ein Loch ins Familienportemonnaie reissen. Muss es aber nicht. Mit unseren zehn Spartipps kommt ihr ohne rote Zahlen über die Festtage.

1. Setzt ein klares Budget fest

Wenn man weiss, wie viel Geld einem zur Verfügung steht, kann man viel besser planen und lässt sich weniger zu unnötigen Käufen verleiten. Zur Budgetplanung für Weihnachten kann ja auch ein Sparplan gehören, in dem ihr jeden Monat einen kleinen Betrag extra fürs Fest auf die Seite legt. Budgetplanungsapps helfen dabei, die Kontrolle über die Finanzen zu behalten – auch an Weihnachten.

2. Beginnt früh mit der Planung

Macht eine Checkliste von allen Dingen, die ihr für Weihnachten braucht. Muss wirklich alles neu angeschafft werden, oder gibt es Dinge, die man ausleihen kann von Freunden oder mit genügend Vorlaufzeit im Brocki oder auf einer Verkaufsplattform im Internet günstig findet?

3. Führt Geschenklisten übers Jahr

In der Notizen-App auf dem Handy lässt sich ganz leicht notieren, wer sich was zu Weihnachten wünscht. Vielleicht hat das Urgrosi im März erwähnt, dass es Marrons glacés total mag... wenn ihr das aufschreibt, vergesst ihr es nicht. So habt ihr bestimmt zum Jahresende hin für jede Person eine kleine Liste an Geschenkideen beisammen, von der ihr etwas auswählen könnt, das in euer Budget passt.

4. Vergleicht Preise

Wenn ihr etwas neu kaufen müsst, lohnt es sich, das Preisschild gut zu studieren – und zwar überall dort, wo der Gegenstand angeboten wird. Mit Preisvergleichen kann man viel Geld sparen. Wenn man sich ausserdem über Rabattaktionen informiert, bevor man einkaufen geht, läppert sich ein ordentlicher Sparbetrag zusammen im Vergleich zum uninformierten Einkauf.

5. Geht alleine shoppen

Falls ihr euch fragt, wieso dieser Tipp das Familienbudget schonen soll: Offenbar geben wir tatsächlich mehr Geld aus, wenn wir mit anderen Menschen (auch den eigenen Kindern) einkaufen gehen.

6. Bezahlt erst die Rechnungen

Ein hoher Kontostand verleitet zu unnötigen und euphorischen Ausgaben. Begleicht eure Fixkosten, bevor ihr shoppen geht. Nicht erst danach. Meist löst nur schon der tiefere Kontostand nämlich einen natürlichen Bremseffekt bei weiteren Einkäufen aus.

7. Holt eure Ideen bloss nicht von Influencern!

Wenn ihr die Dekoration und das Weihnachtsessen plant, haltet euch bloss raus aus den sozialen Medien. In einer Umfrage hat das Charles-Schwab-Institut herausgefunden, dass Social Media uns zu überdurchschnittlich irrationalen Käufen verleitet. Der New Yorker Psychotherapeut Robi Ludiwg erklärt: «Wir starren permanent auf unsere Handys und scrollen durch Social Media. Das Internet ist zu einem Online-Einkaufszentrum geworden. Uns wird auf uns zugeschnittene Werbung gezeigt für Dinge, die wir mögen und gerne einkaufen. Wenn man etwas oft genug sieht, etabliert sich das Gefühl, dass man das unbedingt haben will.»

Ok. Am besten geht man in der Vorweihnachtszeit einfach offline.

Extratipp: Sparen geht auch ohne Verzicht

Im Interview mit SI Family erklärt Budgetberaterin Andrea Schmid-Fischer, wie Familien budgetschonend leben können – ohne sich dabei eingeschränkt zu fühlen. Das Gespräch findet ihr unter diesem Link.

Von KMY am 16. Dezember 2021 - 07:09 Uhr
Mehr für dich