1. Home
  2. Family
  3. Hitzefalle Kinderwagen: Diesen Fehler machen Eltern

Jetzt wirds heiss!

Hitzefalle Kinderwagen: Vermeidet diesen Fehler

Der Sommer kommt dieses Jahr wie ein Vorschlaghammer: Punktuell solls diese Woche in der Schweiz bis zu 42 Grad heiss werden. Ein Grund, mal wieder vor einem der häufigsten Fehler zu warnen, die Eltern bei grosser Hitze machen.

Kinderwagen

Er soll Schutz bieten, wird bei Hitze aber schnell zur Falle: Der Kinderwagen.

plainpicture/Cultura/Daniel Ingold

Endlich ist der Sommer da! Und mit ihm die Gefahr: Babys und Kleinkinder können den Temperaturhaushalt ihres Körpers noch nicht regulieren und sind darauf angewiesen, dass wir Eltern sie aktiv vor der Hitze schützen.

Die gängigsten Tipps gegen die Hitze sind bekannt: Luftige Kleidung anziehen, mit einem Badi-Besuch für Abkühlung sorgen, genug trinken, Kinder niemals im heissen Auto lassen, direkte Sonneneinstrahlung vermeiden... und genau hier passiert einer der häufigsten Fehler von Eltern im Sommer.

So gefährlich ist das Tuch über dem Kinderwagen

Überall sieht man im Sommer Kinderwagen, die mit einem Tuch abgedeckt sind. Eltern versuchen so, ihrem Baby Schatten zu spenden und es vor hohen Temperaturen zu schützen. Doch das Gegenteil ist der Fall: Sie setzen ihre Kinder einer grossen Gefahr aus.

Ein Versuch von Sat1 zeigt, dass viele Eltern keine Ahnung haben, was sich unter dem Tuch abspielt.

Nicht nur in der Sonne, sondern auch im Schatten steigt die Temperatur unter dem Tuch innerhalb weniger Minuten massiv an. Was als Schutz dienen soll, wird zur gefährlichen Hitzefalle für Säuglinge.

So spendet ihr Schatten ohne Gefahr

Wie wärs, wenn ihr das Tuch mit einem Sonnenschirm ersetzt? Der spendet Schatten, ohne die Luftzirkulation zu verhindern. Und dabei braucht man nicht einmal auf ein teures, auf den Kinderwagen abgestimmtes Modell zu setzen, ein einfacher Regenschirm, der am Wagengestell befestigt wird, tuts auch. Damit die Hitzefalle nicht zur teuren Geldfalle wird.

Von Sylvie Kempa am 24. Juni 2019