1. Home
  2. Family
  3. Familien-Geschichten
  4. Küsschen für Lilibet: Archie ist ganz vernarrt in seine kleine Schwester

Küsschen für Lilibet

Archie ist ganz vernarrt in seine kleine Schwester

Seit Prinz Harry und Herzogin Meghan dem Königshaus den Rücken kehrten und offiziell Privatpersonen sind, hat man ihren Sohn Archie kaum mehr gesehen. Doch er soll sich ganz schön entwickelt haben. Vor allem in seiner Rolle als grosser Bruder soll sich Archie sehr wohl fühlen.

CAPE Harry, Meghan ArchieTOWN, SOUTH AFRICA - SEPTEMBER 25: Prince Harry, Duke of Sussex, Meghan, Duchess of Sussex and their baby son Archie Mountbatten-Windsor meet Archbishop Desmond Tutu and his daughter Thandeka Tutu-Gxashe at the Desmond & Leah Tutu Legacy Foundation during their royal tour of South Africa on September 25, 2019 in Cape Town, South Africa. (Photo by Pool/Samir Hussein/WireImage)

Archie ist jetzt ein grosser Bruder. 

WireImage

Das letzte Mal, als Prinz Harry, 37, und Herzogin Meghan, 40, ihren Sohn Archie, 2, offiziell der Öffentlichkeit präsentierten, war im September 2019 bei einem Staatsbesuch in Südafrika. Damals war Archie gerade mal vier Monate alt – und die Welt entzückt vom Wonneproppen.

Seither ist einiges passiert: Archies Heimat ist nicht mehr Grossbritannien, sondern Kalifornien und seine Eltern gaben den Rücktritt als Royals. Was das für Archie bedeutet? Bestimmt etwas mehr Privatsphäre. So existieren etwa kaum neue Bilder von Harrys Sohn.

Mehr für dich
Archie und Harry

Harry soll laut einem Insider ein überaus fürsorglicher Vater sein.

Brightcove

Im Skandal-Interview mit Oprah Winfrey, 67, vom vergangenen März gaben Harry und Meghan jedoch einiges aus dem Leben von Archie preis. So erfuhren die Zuschauerinnen und Zuschauer etwa, dass der Kleine permanent am Plaudern ist, Bio-Waffeln liebt und einen fürsorglichen Charakter hat. Verlasse jemand das Haus, rufe er stets: «Fahr vorsichtig!»

Ein Paradies für Harry

Diese fürsorgliche Ader soll Archie nun auch im Umgang mit seiner Schwester ausleben. Gegenüber «Us Weekly» sagte ein Insider, Archie himmle die zwei Monate alte Lilibet an und gebe ihr ganz viele Küsschen. Er sei sehr lieb zu ihr und überhaupt nicht eifersüchtig.

Harry und Meghan wiederum sollen möglichst wenige Hilfe im Umgang mit ihren Kindern beanspruchen und den Einsatz von Nannys auf ein Minimum beschränken. Zudem blühe Harry in seiner Vaterrolle richtig auf. Der Insider meint: «Es ist einfach das Paradies für Harry.»

Von fei am 14.10.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer