1. Home
  2. Family
  3. Familien-Geschichten
  4. Sängerin Pink gewährt Einblick in ihr Zuhause und ihr Chaos

Inkl. Tipps, um es in den Griff zu kriegen

Auch Pinks Wohnung versinkt im Kinder-Chaos

Popstar Pink teilt erfrischend ehrliche und unaufgeräumte Aufnahmen aus ihrem Zuhause, in dem kunterbuntes Chaos herrscht. Wir kennen das. Und wissen (theoretisch), mit welchen Tipps man es im Zaum halten kann.

SANTA MONICA, CALIFORNIA - NOVEMBER 10: 2019 E! PEOPLE'S CHOICE AWARDS -- Pictured: (l-r) Jameson Hart, Carey Hart, Willow Sage Hart and Pink arrive to the 2019 E! People's Choice Awards held at the Barker Hangar on November 10, 2019. -- NUP_188994  (Photo by Emma McIntyre/E! Entertainment/NBCU Photo Bank via Getty Images)

Eine Aufnahme aus der Zeit vor Corona, als man noch mit der ganzen Familie maskenfrei was unternehmen konnte: Pink mit ihrem Ehemann Carey Hart und den Kindern Willow und Jameson.

NBCU Photo Bank via Getty Images

Zum Glück gibt es ehrliche Mütter in den sozialen Medien, die nicht extra ihre Wohnung aufräumen, bevor sie ein Foto oder Video aus ihrem Zuhause teilen. So eine Mutter ist Musikerin Pink, 41.

Kürzlich postete sie auf Instagram ein Video ihres Sohnes Jameson, 4. Darin versprüht der kleine Cowboy richtig viel Charme, als er genüsslich in eine grüne Peperoni aus dem eigenen Garten beisst.

Mehr für dich

Aber nicht nur Jameson verzaubert uns. Auch die Wohnung, pardon, das Luxushaus, das Pink mit ihrer Familie in Santa Barbara bewohnt, hat das gewisse Etwas. Es strotzt vor Farben, Freude und persönlicher Note. Eine richtige Villa Kunterbunt hat Pink für ihre Kinder geschaffen. «Wir haben viel Herz und Seele in diese Wohnräume gesteckt!»

Hier wird gelebt! Und zwar von vier Menschen, Pink und Jameson, sowie Papa Carey Hart, 45, und die ältere Tochter des Paars, Willow, 9. Es scheint, als hätten alle vier keinen sonderlich ausgeprägten Hang zur Ordnung. Während viele Stars immer nur piekfein aufgeräumte, klinisch saubere und durchgestylete Räume präsentieren, steht Pink dazu, wie ein Familienhaus nun einmal aussieht. Diese Ehrlichkeit hat etwas Versöhnliches. Versinken nicht alle Eltern zwischendurch im Chaos? Ist es nicht eigentlich wunderschön, wenn man die Anwesenheit von Kindern auf den ersten Blick erkennen, spüren und hören kann?

Tipps für Familien, um das Chaos in Schach zu halten

Nun wollen wir das Kinder-Chaos aber auch nicht verherrlichen. Cool bleiben und den Perfektionismus loslassen ist die eine wichtige Sache. Den Überblick behalten die andere. Diese Tipps helfen, ein liebevoll gepflegtes Chaos im Griff zu halten.

Temporär ausmisten: Die Wissenschaft bestätigt, was Eltern schon lange wissen: Kinder nutzen meist nur einen Bruchteil ihrer Spielsachen. Wieso also nicht ein paar davon in den Keller räumen? So kann sich das Kind besser auf die vorhandenen Sachen konzentrieren. Und wenn es etwas Neues möchte, kann es das in der hauseigenen Ludothek gegen etwas Altes eintauschen.

So können schon kleine Kinder mit aufräumen: Die Idee ist so simpel! Ein farbiger Punkt auf jedem Spielzeug bewirkt Wunder: Was gelb markiert ist, kommt in die gelbe Kiste. Dinge mit blauem Punkt in den blauen Schrank. Da wird das Aufräumen fast selbst zum Spiel! Und kleine Kinder können sich im Chaos einfacher orientieren.

Macht eine Party draus: Wir können es auf diesem Kanal nicht oft genug betonen: Aufräumlieder sind der Hit. Im Internet gibts eine ganze Palette davon. Das sind Songs, die man mit Kindern singt oder hört, während man im Kinderzimmer Ordnung schafft. Jede Musik eignet sich. Etabliert euer eigenes Aufräumlied. Das sorgt erstens für mehr Elan, und zweitens hilft es Kindern, den Aufwand abzuschätzen und sie anzuspornen: Schaffen wir es in einem oder in zwei Songs?

Pinks berührend ehrliche Worte über die Ehe

Nochmal zurück zu Pink, die nicht zum ersten Mal mit Ehrlichkeit punktet. Im Herbst postete sie einen emotionalen Text über ihre mittlerweile 15-jährige Beziehung mit Carey Hart.

«Die Ehe ist schrecklich, wunderbar, Trotz und Wut. Sie ist langweilig, furchterregend und eine totale Zitterpartie», so Pink. «Sie bedeutet, ein anderes fehlbares Geschöpf zu lieben, während man versucht, sich selbst zu lieben.» Auch steht sie dazu, dass es ohne Ehetherapie nicht geht. Eine lange funktionierende Beziehung zu unterhalten, sei ein ständiges «zurück an den Tisch kommen». Aber sie sei dankbar, dass sie und Carey es bis zu diesem Punkt geschafft hätten.

Wie Elternpaare ihre Paarliebe erhalten können, lest ihr hier.

Von KMY am 12. Januar 2021 - 06:09 Uhr
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer