1. Home
  2. Family
  3. Familien-Geschichten
  4. Carole Middleton über schwierige Jahre als Unternehmerin und Mutter von drei Kindern, Herzogin Catherine, Pippa Mattews und James Middleton

Herzogin Kates Mutter hatte es nicht immer einfach

Carole Middleton über ihre schwierigen Jahre als Mutter

Carole Middleton hat drei erfolgreiche Kinder gross gezogen und daneben ein florierendes Unternehmen aufgebaut. Einfach war das nicht! Aber die Unternehmerin blickt zurück auf ihre Jahre als berufstätige Mutter und verrät, welches Geheimrezept ihr geholfen hat, alles unter einen Hut zu bringen.

LONDON, ENGLAND - JULY 03: Carole Middleton attends day three of the Wimbledon Tennis Championships at All England Lawn Tennis and Croquet Club on July 03, 2019 in London, England. (Photo by Karwai Tang/Getty Images)

Carole Middleton ist die Mutter von Herzogin Catherine.

Getty Images

Seit Herzogin Catherines  (40) Hochzeit mit Prinz William (39) steht auch Carole Middleton (67) in der Öffentlichkeit. Als Grosi von Prinz George (8), Prinzessin Charlotte (6) und Prinz Louis (3) sorgt sie für Bodenhaftung in der royalen Familie. Mit ihren Ausssgen über Erziehung und Familie ist sie eine Inspiration für viele Eltern und Grosseltern. Nun äussert sie sich offen über die Herausforderungen, die sie selbst in der Mutterrolle erlebte. Und verrät, wie sie sie gemeistert hat.

Mehr für dich
 
 
 
 
Carole Middleton hat drei erfolgreiche Kinder gross gezogen

Carole Middleton hat mit Herzogin Catherine, früher bekannt als Kate Middleton, nicht nur eine zukünftige Königin herangezogen, sondern auch zwei weitere erfolgreiche Kinder vorzuzeigen. Pippa Matthews (38) machte sich als Sportlerin und Rollenvorbild einen Namen. James Middleton (34) ist als Unternehmer erfolgreich wie seine Mama, die durch einen eigens aufgezogenen Partyartikel-Vertrieb zu einem stattlichen Vermögen kam, und hat kürzlich die Liebe seines Lebens geheiratet.

Ihre Töchter haben Carole Middleton bereits zur fünffachen Grossmutter gemacht. Neben ihren royalen Enkelkindern hat sie durch Pippa auch zwei bürgerliche Enkelkinder: Arthur (3) und Grace (bald 1). Wenn Carole Middleton also etwas über Familie, Erziehung und Mutterschaft sagt, weiss sie, wovon sie spricht und geniesst mittlerweile weit über die Grenzen Grossbritanniens hinaus Respekt als Vorbildfigur.

Herzogin Catherine hat Carole Middleton zur Partykönigin gemacht

Im Business-Magazin SheerLux spricht Carole Middleton aktuell so offen wie selten über ihre Mutterjahre, die sie bekanntlich nicht nur mit der Erziehung ihrer Kinder und dem Haushalt verbrachte, sondern auch mit dem Aufbau eines mittlerweile international bekannten Unternehmens.

Das Interview beginnt mit einer herzigen Anekdote. Offenbar ist Herzogin Catherine schuld daran, dass die Familie mit Party Pieces, einem Partyartikel-Versand, reich wurde. Das Geschäft floriert noch immer. Gerade hat Carole Middleton auf ihrem Instagram-Accout eine neue Party-Linie vorgestellt, eine ökologische Partyartikel-Linie unter dem Motto «König und Königin der Meere».

«Als Catherine fünf Jahre alt wurde, plante ich eine Party für sie, konnte aber nirgends Clown-Papierteller finden», erzählt Carole Middleton. «Ich realisierte, dass ich eine Marktlücke für bezahlbare Partyartikel mit hübschem Design und dem speziellen Etwas entdeckt hatte.» Also gründete sie ihren eigenen Partyartikel-Versand, um Eltern mit allem zu versorgen, was Kinder für eine gelungene Geburtstagsparty brauchen. Zwar seien sie und ihr Ehemann damals sehr jung gewesen und hätten keinerlei Erfahrung aufweisen können als Geschäftsleute, «aber wir waren total motiviert und aufgeregt und stürzten uns einfach Kopf voran ins Abenteuer.»

Der Anfang sei herausfordernd gewesen, erinnert sich Carole Middleton. Von der Bestellung, übers Kisten abfüllen bis hin zur Auslieferung hätten sie alles selbst erledigt. Nach der Schule seien oft auch die Kinder dazu gekommen. Auch später halfen die Kinder aktiv mit, das Unternehmen zum Erfolg zu führen. Pippa schreib einen Party-Blog, James backte Kuchen und Catherine – das wusste man bis anhin gar nicht – hat offenbar die Sparte Baby-Partyartikel entwickelt!

Die frühe Kindheit war also schon vor ihrem Eintritt in die royale Familie ihr Steckenpferd. Mittlerweile kümmert sie sich mit ihrer The Royal Foundation darum, dass Forschung und Wissen über die gesunde Entwicklung von Kindern gefördert und verbreitet werden.

So jonglierte Carole Middleton Job und Familie

Angesprochen auf die Vereinbarkeit, die oft nicht einfach zu erreichen ist, wenn man Job und Familie gleichzeitig managen muss, gibt Carole Middleton zu, dass sie es nicht immer leicht fand, diese Doppelbelastung zu erfahren. «Es gibt keine Zauberformel. Mutterschaft und die Führung eines eigenen Unternehmens unter einen Hut zu bringen, ist eine Herausforderung. Wie die meisten berufstätigen Eltern musste ich mich sehr gut organisieren, früh aufstehen und meine Arbeit in die Schulzeit einbauen, während die Nachmittagsclubs mir manchmal ein oder zwei zusätzliche Stunden schenkten.» Aber die Selbständigkeit habe auch Vorteile gebracht: «Ich war flexibel, sodass ich Sportspiele und Schulproduktionen unterbringen konnte.»

Das rät Carole Middleton berufstätigen Müttern

Die Schulferien haben sie jedoch jedes Mal wieder an ihre Grenzen gebracht, sagt Middleton. Sie habe das alles nur geschafft, weil sie und ihr Mann ein so gutes Team gewesen seien. «Mein Rat an berufstätige Mütter? Nehmt Hilfe an, wenn sie angeboten wird. Man kann manchmal denken, man müsse alles alleine schaffen, aber der Tag hat einfach nicht genug Stunden dafür. Menschen helfen gerne und es ist in Ordnung, manchmal ja zu sagen, wenn jemand Hilfe anbietet.»

«Versucht, jeden Tag 30 Minuten Zeit einzuplanen, in denen ihr eine kleine Auszeit haben, um frische Luft zu schnappen»

Carole Middleton an berufstätige Mütter
So hat Carole Middleton emotionale Herausforderungen überstanden

Auch ihr Geheimrezept, um die körperlichen und emotionalen Herausforderungen der Mutterschaft und des Berufslebens zu meistern, verrät Carole Middleton. Und es ist ganz einfach umsetzbar – für uns alle! «Versucht, jeden Tag 30 Minuten Zeit einzuplanen, in denen ihr eine kleine Auszeit haben, um frische Luft zu schnappen, euch zu bewegen und euren Gedanken freien Lauf zu lassen. Das hat mir geholfen, die körperlichen und emotionalen Anforderungen eines arbeitsreichen Jobs und einer jungen Familie zu meistern.»

Von KMY am 7. März 2022 - 17:31 Uhr
Mehr für dich