1. Home
  2. Family
  3. Familien-Geschichten
  4. Royale Weihnachtskarte: Das sind Hobbyfotografin Herzogin Catherines Foto-Tricks!

Aufnahmen wie aus dem Bilderbuch

Das sind Herzogin Catherines geheime Foto-Tricks

Sie hat es mal wieder geschafft! Herzogin Catherine stellt mit dem Weihnachtsfoto ihrer Familie alle anderen royalen Festtagsgrüsse in den Schatten. Wie man so wunderschöne Familienfotos hinkriegt, das gucken wir uns bei der royalen Hobbystylistin und -Fotografin doch einfach ab!

Prinz William, Herzogin Kate, Prinz George, Prinzessin Charlotte, Prinz Louis

Kitschbefreit  - und genau deswegen so schön: Das offizielle Weihnachtsfoto von Prinz William und Herzogin Catherine mit ihren Kindern George, Louis und Charlotte (v. l.)

Getty Images

Unter all den Royals dieser Welt fällt Herzogin Catherine, 38, durch ein ganz besonderes Talent auf: ihre Leidenschaft für die Fotografie.

Steht sie hinter der Kamera, beweist sie ein gutes Auge für den richtigen Moment und die perfekten Lichtverhältnisse. So etwa bei der Aufnahme, die sie anlässlich des 38. Geburtstags ihres Mannes, Prinz William, auf Instagram veröffentlichte. Das Foto zeigt ihn mit seinen drei Kindern auf der Schaukel im Garten des Familienanwesens. Es verströmt Glück, Wärme, Herzlichkeit - man kann daraus richtig spüren, was für ein liebevoller Vater Prinz William für George, 7, Charlotte, 5, und Louis, 2, ist.

Mehr für dich

Auch beim Styling hat Herzogin Catherine die Fäden in der Hand

Aber auch wenn Herzogin Catherine selbst auf einer Aufnahme zu sehen ist, trägt das Bild ihre unverkennbare Handschrift. Die Mutter von drei Kindern achtet auf ein tadelloses Styling - das dennoch völlig natürlich wirkt. So wie auf der eben veröffentlichten offiziellen Weihnachtskarte der Cambridge-Familie.

Die Herzogin, die bekannterweise hinter dem Styling ihrer Familie steckt, hat darauf geachtet, dass ihre Kinder schlichte Erdtöne tragen, die gut zur gewählten Umgebung passen. Die Familie sitzt eng beisammen vor einem Stapel Feuerholz. Bodenständigkeit statt Kitsch! Das kommt gut an, wie die internationale Euphorie nach der Veröffentlichung des Fotos zeigt.

Die Familienfotos der Cambridges heben sich durch ihre unkomplizierte Echtheit ab. So scheut Herzogin Catherine auch nicht davor zurück, ein poetisches Bild ihrer Liebsten zu teilen - auch wenn dies Charlotte, George und William von hinten im Regen zeigt.

Mit diesen Kameras fotografiert Herzogin Catherine

Dass die Fotografie für sie eine tief empfundene Leidenschaft ist, mit der sie sich bis ins Detail auseinandersetzt, beweist Herzogin Catherine mit ihrer Kamerawahl.

Für Aufnahmen, die zur Veröffentlichung bestimmt sind, verwendet die Herzogin eine professionelle Spiegelreflexkamera: die Canon EOS 5D Mark II, wie das Magazin «Hello» herausfand. Sie scheint diese Kamera zu bevorzugen, wenn es darum geht, eine druckfähige Bildqualität zu erhalten.

Allerdings wurde sie auf Reisen auch schon mit einem handlicheren Knipser beobachtet: der PowerShot G12 derselben Marke.

Das sind Herzogin Catherines Foto-Tricks!

Das private Familienfotoalbum der Cambridges muss sich lesen wie ein Bilderbuch! Wie wir genauso schöne Aufnahmen von unserern Kindern hinkriegen, gucken wir uns jetzt einfach ab.

1. Sie wählt die Natur als Hintergrund

Kaum je sieht man Innenaufnahmen von der Herzogin. Weil, seien wir ehrlich, die Frischluft ist die beste Stylistin. Sie schminkt uns herzige Rosabacken und das natürliche Licht lässt die Farben strahlen.

2. Die Kleiderwahl entsteht nie zufällig

Die Outfits der Kinder sind immer aufeinander abgstimmt. Oft tragen die Kinder Blau-, Grau- und Erdtöne. Was sie natürlich wirken lässt, obwohl sie bei genauem Hinsehen bis ins Detail gestylet sind. Ton in Ton und lieber Grau statt Pink - das scheint ihr Motto zu sein.

3. Sie ist ganz nah dran

Wenn ihr schöne Familienfotos möchtet, könnt ihr das Profi-Fotostudio getrost meiden. Das hat Herzogin Catherine schon lange begriffen. Sie hat als Mutter einen intimeren Zugang zu ihren Kindern als das ein Profi je hätte. Logisch zeigt sich das auf ihren Aufnahmen. Die Kinder wirken gelöst und fröhlich statt eingeschüchtert und angestrengt posierend. So wie Prinz George auf dieser Aufnahme, die seine Mutter anlässlich seines 6. Geburtstags von ihm veröffentlichte.

4. Sie bildet sich weiter

Sogar Profi-Fotografen fällt auf, dass Herzogin Catherines Aufnahmen sich mit jedem Mal verbessern. Sie bleibt dran, probiert aus und lernt dazu. Denn Talent alleine reicht nicht aus, um besser zu werden. Fleiss, Neugierde und Ehrgeiz gehören genauso dazu.

Hier übrigens die erste selbst geknipste Aufnahme, die Herzogin Catherine 2015 veröffentlichte. Sie zeigt Prinz George als Kleinkind, wie er seine neugeborene Schwester Prinzessin Charlotte im Arm hält.

Familienfoto-Weiterbildung von den Profis

Wer sich dafür interessiert, wie er sein Familien-Fotoalbum durch aussergewöhnliche Aufnahmen aufpeppt, kann sich durch unsere kleine Artikelsammlung zum Thema lesen:

Von Sylvie Kempa am 17.12.2020
Mehr für dich