1. Home
  2. Family
  3. Familien-Geschichten
  4. Prinz George, Prinz Charles, Prinzessin Estelle: Diese Royals haben Tanztalent

Viele Royals, ein Hobby

Dieser Sport macht Prinzen und Prinzessinnen happy!

Von Prinz Charles bis zum kleinen Schweden-Prinzen Alexander: Es gibt eine Sportart, die unter Royals fast so beliebt ist wie es früher mal das Reiten war.

WOKINGHAM, ENGLAND - JULY 10: Prince George and Princess Charlotte attend The King Power Royal Charity Polo Day at Billingbear Polo Club on July 10, 2019 in Wokingham, England. (Photo by Samir Hussein/WireImage)

Bewegungsfreudig: Ob beim Fussball oder beim Tanzen, Prinz George und Prinzessin Charlotte schwingen gerne die Beine.

Getty Images

Prinz Alexander, der älteste Sohn von Prinz Carl Philip, 41, und Prinzessin Sofia, 35, von Schweden, hat pünktlich zum vierten Geburtstag ein neues Hobby für sich entdeckt: Der kleine Lockenkopf besucht offenbar seit Neuestem die Tanzschule «Base23» in Stockholm, in der bereits seine Cousine, Prinzessin Estelle, erste rhythmische Schritte aufs Parkett gelegt hat.

Mehr für dich

In der Akademie werden Kinder zwischen drei und zehn Jahren spielerisch ans Tanzen herangeführt. Alexander habe kurz vor der Corona-Krise angefangen, erste Kurse zu besuchen. Begleitet werde er von seiner Mama Sofia, die ihren Sohn ohne grosses Tamtam in einem normalen Alltagsoutfit zur Tanzstunde bringe und ihn sichtlich stolz beim entdecken erster Moves beobachte.

Die Briten schwingen gerne ihre Hüften

Mit seinem neuen Hobby befindet sich Alexander in guter Gesellschaft. Denn vielen Royals liegt das Tanzen im Blut. Schon Prinz Charles schwärmte in jungen Jahren: «Der Rhythmus ist tief in mir. Wenn ich rhythmische Musik höre, möchte ich sofort aufstehen und tanzen.»

Seine Enkelkinder, Prinz George und Prinzessin Charlotte haben das Tänzergen geerbt: Beide besuchen einmal wöchentlich den Ballettunterricht. Und besonders sein Ältester gehe ganz in der Bewegung zur Musik auf, verriet Prinz William, 37, einmal einem Palastbesucher: «George liebt es zu tanzen. Meine Mutter hat auch immer getanzt, sie hat das Tanzen geliebt.»

Neuerdings tanzt sogar Herzogin Camilla, Georges und Charlottes Stiefgrossmutter, mit. Sie gab kürzlich bekannt, dass sie mit über 70 Jahren noch das Ballettanzen für sich entdeckt habe. Seit 18 Monaten versuche sie, so ihre Fitness zu behalten. «Du stöhnst, schnaufst und ächzt danach vielleicht ein wenig, aber du fühlst dich auch so viel besser! Es bereitet Freude!»

Auch diese Royals tanzen gern

In der Adelswelt gehört das Tanzen seit jeher zur Tradition. Allerdings scheint es mit der jüngsten Royal-Generation einen regelrechten Höhenflug zu erleben. So besucht etwa Prinzessin Sofia 13, von Spanien seit längerem regelmässig den Ballett-Unterricht. Die Prinzessinen Isabella, 13. und Josephine, 9, von Dänemark trainineren ebenfalls in Tutus und Spitzenschuhen. Und die Musical-begeisterten niederländischen Prinzessinnen Amalia, 16, und Alexia, 14, kombinieren das Tanzen sogar mit ihren Stimmen: Amalia hat bereits ein Musical geschrieben, Alexia stand sogar schon als Darstellerin auf der Bühne.

Von KMY am 27.05.2020
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer